Einsätze 2015


Verkehrsunfall auf der Umfahrung Horn

Am Dienstag, den 22. Dezember 2015, kam es auf der Umfahrung Horn gegen 00:45 Uhr zu einem Verkehrsunfall. Ein Lenker kam mit seinem Fahrzeug von der Fahrbahn ab und stieß gegen eine Böschung. Die Feuerwehr Horn wurde wenig später zur Fahrzeugbergung alarmiert. Mittels Kran des Wechselladefahrzeuges konnte der Pkw geborgen werden. In weiterer Folge mussten noch ausgeflossene Betriebsmittel gebunden werden. Die Polizei übernahm während der Aufräumarbeiten die Verkehrsregelung. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand.

 


 

Fahrzeugbergung bei der Molkerei

Am Sonntag, den 20. Dezember 2015, wurde die Feuerwehr Horn um 16:57 Uhr zu einer Fahrzeugbergung bei der Molkerei alarmiert. Ein Pkw kam von der Fahrbahn ab, überschlug sich und blieb am Dach liegen. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Mittels Kran des Wechselladefahrzeuges wurde der Pkw geborgen und zu einem Abstellplatz gebracht. Der Einsatz dauerte 1 Stunde.


TUS-Alarm am 17. Dezember 2015 in der Wohnhausanlage „Betreutes Wohnen“ (Fehlalarm)


TUS-Alarm im Öhlknechthof

Am Montag, den 14. Dezember 2015, wurde die Feuerwehr Horn um 03:53 Uhr zu einem TUS-Alarm (Brandmeldealarm) in den Öhlknechthof alarmiert. Im Zuge der Erkundung konnte im Kellerbereich eine leichte Verrauchung festgestellt werden. Ursache für den Brand war eine schlecht abgelöschte Feuerschale. Diese wurde aus dem Keller entfernt und der Kellerbereich wurde mittels Hochdruckbelüfter belüftet. Nach einer Stunde konnte die Brandmeldeanlage zurück gestellt werden und die Feuerwehr konnte einrücken.


LKW-Bergung im Stadtgraben Horn

Am Freitag, den 11. Dezember 2015, wurde die Feuerwehr Horn um 17:02 Uhr zu einer Lkw-Bergung in den Stadtgraben alarmiert. Ein Lkw blieb auf Grund eines technischen Defektes im Stadtgraben liegen. Da bei dem Defekt Öl austrat, musste vorerst das ausgeflossene Öl gebunden werden. In weiterer Folge konnte der Lkw mittels Schleppstange zum Lagerhaus Horn gezogen werden. Der Einsatz dauerte eine Stunde. Für die Dauer der Bergungsarbeiten kam es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.


TUS-Alarm im EKZ Horn am 11. Dezember 2015 (Fehlalarm)


Verkehrsunfall am Schauberg

Am Dienstag, den 8. Dezember 2015, wurde die Feuerwehr Horn um 06:28 Uhr zu einer Fahrzeugbergung am Schauberg alarmiert. Ein Lenker war mit seinem Fahrzeug von der Straße abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Bei dem Unfall wurden zwei Personen leicht verletzt. Das Fahrzeug musste mittels Kran geborgen und zu einem Abstellplatz transportiert werden. Der Einsatz war nach einer Stunde beendet.


Tierrettung in der Wiener Straße

Am Freitag, den 4. Dezember 2015, wurde eine Katze von einem Baum gerettet.


Verkehrsunfall auf der LB 45 zwischen Breiteneich und Horn

Am Freitag, den 27. November 2015, wurden die Feuerwehren Horn und Breiteneich zu einem Verkehrsunfall auf der LB 45 zwischen Horn und Breiteneich alarmiert. Ein Lenker war mit seinem Fahrzeug gegen einen Stromverteilerkasten geprallt. Nach Absicherungsarbeiten und Verständigung der EVN wurde das Fahrzeug auf einen Abstellplatz gerollt und die Unfallstelle gereinigt. Nach einer dreiviertel Stunde konnten die beiden Feuerwehren wieder einrücken.


LKW-Bergung in Messern

Am Dienstag, den 24. November 2015, um 07:47 Uhr wurden die Feuerwehren Messern und Horn zur Bergung eines Lkw, welcher mit Diesel beladen war, alarmiert. Im Bereich des Feuerwehrhauses in Messern war ein Lenker mit seinem Lkw samt Anhänger in das Bankett gekommen und stecken geblieben. Beim Eintreffen der Feuerwehr Horn hatte die Feuerwehr Messern bereits Absicherungsmaßnahmen durchgeführt und der Anhänger war von der Zugmaschine abgehängt. Von der Feuerwehr Horn wurde der Lkw seitlich gesichert und mit der Seilwinde des schweren Rüstfahrzeuges wieder auf die Straße gezogen. Der Anhänger wurde in weiterer Folge wieder an die Zugmaschine angehängt und wurde aus eigener Kraft wieder auf die Straße zurückgezogen. Der Lenker konnte mit seinem Gespann, welches unbeschädigt blieb, die Fahrt fortsetzen. Im Einsatz waren 3 Fahrzeuge und 15 Mitglieder.


Technische Hilfeleistung auf der LB 4

Am Freitag, den 20. November 2015, wurden die Feuerwehren Mödring und Horn um 20:19 Uhr zur „Technischen Hilfeleistung“ auf die LB 4 alarmiert. Aufgrund der starken Regenfälle hatte sich ein Felsen gelöst und war auf die LB 4 gestürzt. Beim Eintreffen der Feuerwehr Horn war der Felsen bereits von der Feuerwehr Mödring beseitigt worden und so konnte die Feuerwehr Horn sofort wieder ins Feuerwehrhaus einrücken.


Fahrzeugbergung beim neuen Kreisverkehr in der Prager Straße

Am Mittwoch, den 18. November 2015, wurde die Feuerwehr Horn um 06:54 Uhr zu einer Fahrzeugbergung im neuen Kreisverkehr in der Prager Straße alarmiert. Ein Lenker war mit seinem VW-Bus gegen den Randstein geprallt. Während die Polizei die Verkehrsregelung übernahm, wurde der VW-Bus mit dem Wagenheber aufgehoben und auf ein Abschleppwagerl gestellt. Der beschädigte Bus konnte nun aus dem Bereich des Kreisverkehrs geschoben und auf einen Abstellplatz verbracht werden.


TUS-Alarm im Landesklinikum Horn am 15. November 2015 (Fehlalarm)


Trafobrand in Frauenhofen

Am Montag, den 9. November wurden die Feuerwehren Frauenhofen, St. Bernhard und Horn um 13:41 Uhr zu einem Trafobrand in Frauenhofen in der Scheibenstraße alarmiert. Beim Eintreffen der Feuerwehren war die EVN bereits am Einsatzort. Ursache für den Zwischenfall dürfte eine durchgeschmorrte Sicherung gewesen sein. Der Einsatz der Feuerwehren war nicht mehr notwendig.


Zwei Wohnungen in der Thurnhofgasse unter Wasser

Am Sonntag, den 8. November 2015, wurde die Feuerwehr Horn um 09:12 Uhr zu einem Wassergebrechen in die Thurnhofgasse alarmiert. Nach einem technischen Defekt an einem Druckregler waren zwei Wohnungen ca. 30 cm hoch mit Wasser überflutet worden. Mit insgesamt zwei Unterwasserpumpen und einem Nassstaubsauger konnten die Wohnungen ausgepumpt werden. Der Einsatz dauerte insgesamt knapp 2 Stunden. Es waren 14 Mitglieder mit drei Fahrzeugen im Einsatz.


Verkehrsunfall auf der L8019 Kreuzung Mödring Frauenhofen

Am Samstag, den 7. November 2016, wurde die Feuerwehr Horn gemeinsam mit der Feuerwehr Mödring um 12:35 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit drei beteiligten Pkw auf der L8019 Kreuzung Mödring Frauenhofen alarmiert. Drei Fahrzeuge waren in einen Verkehrsunfall im Kreuzungsbereich verwickelt. Nach der Einrichtung einer Verkehrsregelung mussten zwei der drei Fahrzeuge geborgen werden. Im Anschluss musste die Fahrbahn gereinigt werden. Insgesamt wurden bei dem Unfall 4 Personen verletzt und ins Landesklinikum Horn eingeliefert.


Verkehrsunfall auf der Umfahrung Horn

Am Samstag, den 7. November 2015, wurde die Feuerwehr Horn um 04:17 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf die LB 2 Höhe Abfahrt Mitte alarmiert. Ein Lenker war mit seinem Fahrzeug von der Fahrbahn abgekommen. Die Feuerwehr Horn musste das Fahrzeug, welches in den Straßengraben geschleudert wurde, bergen. In weiterer Folge musste die Fahrbahn gereinigt werden. Nach einer Stunde konnten die 8 Mitglieder mit den  3 Fahrzeugen wieder ins Feuerwehrhaus einrücken. Verletzt wurde niemand.


TUS-Alarm im Möbelhaus Lutz am 31. Oktober 2015 (Fehlalarm)


Verkehrsunfall auf der LB 4 Kreuzung Mörtersdorf sowie schwerer Verkehrsunfall auf der LB 4 Kreuzung Mold

Am Freitag, den 30. Oktober 2015, wurde die Feuerwehr Horn zur Unterstützung der Feuerwehr Mörtersdorf um 13:24 Uhr zur Fahrzeugbergung bei einem Verkehrsunfall alarmiert. Zwei Pkw und ein Lkw waren in den Verkehrsunfall verwickelt. Da die Polizei bereits die Verkehrsregelung übernommen hatte, konnte sofort ein Unfallfahrzeug mittels Kran des Wechselladefahrzeuges geborgen werden. Das zweite Fahrzeug wurde auf die Seite geschoben und die Unfallstelle gereinigt. Bei diesem Unfall wurden drei Personen verletzt. 

Noch während der Aufräumungsarbeiten wurde die Feuerwehr Horn über Funk von der Landeswarnzentrale zu einem schweren Verkehrsunfall mit Menschenrettung auf der LB 4 Kreuzung Mold alarmiert. Sofort rückten das Kommandofahrzeug und das schwere Rüstfahrzeug zum Einsatzort, welcher sich ca. 1 km vom vorigen Einsatzort befand, aus. Gleichzeitig wurde die Feuerwehr Mold von der Landeswarnzentrale alarmiert. Parallel rückte auch das VORAUS-Fahrzeug der Feuerwehr Horn zum Einsatzort aus. Nach der Erkundung konnte festgestellt werden, dass keine Person im Fahrzeug eingeklemmt war. Die Feuerwehren Mold und Horn übernahmen bis zum Eintreffen des Roten Kreuzes die Erste Hilfe der vier verletzten Personen. Gleichzeitig wurde mit Absprache der Polizei eine Umleitung durch das Ortsgebiet von Mold eingerichtet. Nach dem Abtransport der verletzten Personen ins Landesklinikum Horn wurde ein schwer beschädigtes Fahrzeug mittels Kran des Wechselladefahrzeuges geborgen. Die Feuerwehr Mold übernahm die Bergung des zweiten Fahrzeuges. In weiterer Folge musste ausgeflossenes Motoröl gebunden werden. Insgesamt dauerten die beiden Einsätze knapp 3 Stunden.


TUS-Alarm im Möbelhaus Lutz am 30. Oktober 2015 (Fehlalarm)


Fahrzeugbergung auf der LB 38

Am Sonntag, den 25. Oktober 2015, wurde die Feuerwehr Horn um 18:14 Uhr zur Bergung eines verunfallten Pkw alarmiert. Auf der LB38 kurz nach der Umfahrungskreuzung schlitterte ein Pkw in den Straßengraben. Mittels Felgenhebebänder und dem Kran des Wechselladefahrzeuges konnte der Pkw rasch aus dem Graben gehoben werden und unbeschädigt seine Fahrt fortsetzen. Verletzt wurde niemand.


TUS-Alarm im Möbelhaus Lutz am 24. Oktober 2015 (Fehlalarm)


Fahrzeugbergung beim neuen Kreisverkehr

Am Samstag, den 24. Oktober 2015, wurde die Feuerwehr Horn um 02:07 Uhr zu einer Fahrzeugbergung in die Prager Straße Höhe ÖAMTC alarmiert. Ein Lenker war mit seinem Fahrzeug gegen den neuen Kreisverkehr gekracht. Die Feuerwehr Horn rückte unter dem Kommando von HBI Sascha Drlo zur Fahrzeugbergung aus. Der Pkw wurde mittels Kran des Wechselladefahrzeuges vom Kreisverkehr gehoben und auf einem Abstellplatz gebracht. Ausgeflossenes Motoröl wurde gebunden. Verletzt wurde niemand. Noch während das Fahrzeug abgeladen worden war, wurde die Feuerwehr Horn zu einem TUS-Alarm, ins EKZ Horn alarmiert. Auslösegrund war eine Nebelmaschine im Discobereich.


TUS-Alarm in der Druckerei Berger am 23. Oktober 2015 (Fehlalarm)


TUS-Alarm in der Druckerei Berger am 16. Oktober 2015 (Fehlalarm)


Rettungswagen drohte umzustürzen

Am Mittwoch, den 7. Oktober 2015, wurde die Feuerwehr Horn um 15:22 Uhr zur Bergung eines Fahrzeuges vom Roten Kreuz im Bereich einer Unterführung der Umfahrung Horn alarmiert. Nach einem Ausweichmanöver rutschte der Krankentransportwagen in den Straßengraben und drohte umzustürzen. Glücklicherweise war das Fahrzeug ohne Patient unterwegs. Das Fahrzeug wurde mit dem Kran des Wechselladefahrzeuges gesichert. Die Bergung wurde im Anschluss mit der Seilwinde des schweren Rüstfahrzeuges durchgeführt. Der Einsatz dauerte knapp 40 Minuten. 


Fahrzeugbergung beim Modellflugplatz Richtung St. Bernhard

Am 29. September 2015 wurde die Feuerwehr Horn um 11:48 Uhr zu einer Fahrzeugbergung in Richtung Modellflugplatz bei St. Bernhard alarmiert. Ein Lenker war mit seinem Pkw in den Straßengraben gerutscht. Rasch konnte der Pkw aus dem Straßengraben gehoben werden. Danach konnte der Lenker die Fahrt mit dem unbeschädigten Fahrzeug weiter antreten.


Gleich drei TUS-Alarme im Möbelhaus Lutz am 23. September 2015 (Fehlalarm)


TUS-Alarm im Möbelhaus Kika am 22. September 2015 (Fehlalarm)


Fahrzeugbergung bei Frauenhofen

Am Samstag, den 19. September 2015, wurden die Feuerwehren Horn und Frauenhofen um 23:45 Uhr zu einem Verkehrsunfall bei Frauenhofen alarmiert. Ein Pkw war von der Straße abgekommen und landete nach einem Überschlag am Fahrzeugdach. Die Bergung erfolgte mit dem Wechselladefahrzeug.


Fahrzeugbergung Richtung Doberndorf

Am Montag, den 7. September 2015, wurde die Feuerwehr Horn um 16:53 Uhr zu einer Fahrzeugbergung Richtung Doberndorf alarmiert. Unter der Einsatzleitung von HBI Andreas Kletzl konnte der Pkw rasch geborgen und an einem Abstellplatz abgestellt werden. Der Einsatz war nach 45 Minuten beendet.


Türöffnung in Horn

Am Montag, den 7. September 2015, wurde die Feuerwehr Horn um 00:54 Uhr zu einer Türöffnung mit dem Einsatzstichwort „Unfall in Wohnung wird vermutet“ alarmiert. Beim Eintreffen der Feuerwehr Horn war die Tür bereits geöffnet worden und die Person wurde vom Roten Kreuz versorgt.


Verkehrsunfall am Schauberg

Am Sonntag, den 5. September 2015, musste die Feuerwehr Horn zu einem Verkehrsunfall am Schauberg ausrücken. Ein Pkw rutschte in den Straßengraben. Mit dem Kran des Wechselladefahrzeug wurde der Pkw geborgen und zu einem Abstellplatz transportiert. Der Einsatz, der eine knappe Stunde dauerte, wurde von HBI Andreas Kletzl geleitet.


TUS-Alarm im Möbelhaus Kika am 4. September 2015 (Fehlalarm)


31. August 2015: Brandverdacht in der Schrebergartensiedlung (Fehlalarm)


TUS-Alarm im Landesklinikum Horn am 28. August 2015 (Fehlalarm)


Waldbrand in Mödring

Am Dienstag, den 11. August 2015, wurden die Feuerwehren Mödring und Horn um 16:11 Uhr zu einem Waldbrand am nördlichen Ortsrand von Mödring alarmiert. Bei der Ersterkundung durch Einsatzleiter Johann Waschl wurde sofort der Unterabschnitt nachalarmiert. Zusätzlich wurden noch drei Feuerwehren mit Tanklöschfahrzeugen über die Landeswarnzentrale angefordert. In weiterer Folge wurde noch festgestellt, dass zwei Personen in ihrem Haus eingeschlossen waren. Die beiden Personen wurden durch die Feuerwehr in Sicherheit gebracht und vom Roten Kreuz Horn in das Krankenhaus Horn transportiert. Nachdem die weiteren Kräfte eingetroffen waren, wurde vom Ortskern eine Löschwasserversorgung sichergestellt. Der Wind, das steile Gelände und die extreme Trockenheit erschwerten die Löscharbeiten massiv. Den eingesetzten Feuerwehren gelang es, in der ersten Phase die beiden vom Feuer bedrohten Häuser zu retten. Dabei kamen auch einige Güllefässer zum Einsatz. Da sich das Feuer nun in östlicher Richtung ausbreitete, wurden weitere Feuerwehren zum Einsatz nachalarmiert. Mit einem massiven Löschangriff von drei Seiten gelang es den Feuerwehren, den Brand unter Kontrolle zu bekommen. Aufgrund des Löschwassermangels wurde auch Wasser von einem Swimming Pool entnommen bzw. mit den Tanklöschfahrzeugen ein Pendelverkehr eingerichtet. Teilweise wurde die Brandbekämpfung mit Atemschutz durchgeführt. Aufgrund der außergewöhnlichen Einsatzbedingungen wurden fünf Feuerwehrmitglieder mit Kreislaufproblemen ins Krankenhaus Horn eingeliefert. Gegen 22:00 Uhr konnte „Brand aus“ gegeben werden. Die Brandsicherheitswache der Feuerwehr Mödring musste in der Nacht immer wieder Nachlöscharbeiten durchführen. Insgesamt standen 11 Feuerwehren mit 160 Mitgliedern und 20 Fahrzeugen im Einsatz. Das Rote Kreuz war mit 7 Fahrzeugen und 15 Helfern, die Polizei Horn mit einem Fahrzeug und zwei Beamten im Einsatz. Durch die gelungene Zusammenarbeit aller Einsatzkräfte konnte der extrem schwierige Einsatz reibungslos abgearbeitet werden. (Fotos: Anton Mück, FF Gars am Kamp)


Verkehrsunfall in Mödring in der Kellergasse

Am Montag, den 10. August 2015, wurden die Feuerwehren Horn und Mödring um 17:55 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit vermutlich eingeklemmter Person alarmiert. Ein Lenker war nach einer allergischen Reaktion in der Mödringer Kellergasse gegen einen Holzstoß geprallt. Der Lenker wurde aber nicht eingeklemmt. Der anwesende Notarzt betreute den Lenker. Das Fahrzeug wurde im Anschluss von der Feuerwehr Mödring geborgen. Für die Feuerwehr Horn gab es keine Tätigkeit. Der Einsatz endete nach ca. einer Stunde.


TUS-Alarm im EKZ Horn am 05. August 2015 (Fehlalarm)


Bergung eines LKW-Anhängers auf der LB 38

Am Dienstag, den 04. August 2015, wurde die Feuerwehr Horn um 16:30 Uhr zum vierten Einsatz des Tages alarmiert. Ein mit Strohballen beladener Anhänger war auf der LB 38 zwischen Altenburg und Fuglau umgestürzt. Beim Eintreffen der Feuerwehr Horn war eine Umleitung durch die Feuerwehr Altenburg eingerichtet. Am Einsatzort waren zwei Traktoren mit Frontladern beschäftigt, den umgekippten LKW-Anhänger zu entladen. Mit zwei Seilwinden der Rüstfahrzeuge der Feuerwehr Horn konnte der Anhänger rasch aufgestellt werden. Der Einsatz dauerte für die drei Feuerwehren etwa 2 Stunden. Verletzt wurde niemand.


TUS-Alarm Caritas Tagesheim am 04. August 2015 (Täuschungsalarm)


TUS-Alarm im EKZ Horn am 04. August 2015 (Fehlalarm)


Technische Hilfeleistung für die Polizei am 04. August 2015


Traktorbergung bei Sieghartsreith Bezirk Horn

Am Samstag, den 1. August 2015, wurden die Feuerwehren Sieghartsreith und Horn zur Bergung eines Traktors zwischen Sieghartsreith und Harth alarmiert. Ein Traktor war mit einem Grubber in den Straßengraben gekippt. Die Feuerwehr Sieghartsreith übernahm die Verkehrsregelung. Zur Bergung des Traktors wurde zuerst der Grubber abgehängt und mit dem Kran des Wechselladefahrzeuges der Feuerwehr Horn weggehoben. In weiterer Folge wurde der Straßengraben mit einer Frontladerschaufel etwas eingeebnet, um eine problemlose Bergung mittels Seilwinde durchführen zu können. Mit der Seilwinde des schweren Rüstfahrzeuges wurde der Traktor wieder aufgestellt und so konnte er rückwärts mit der Seilwinde des Unimogs aus dem Graben gezogen werden. Beide Feuerwehren waren mit 4 Fahrzeugen und 13 Mitgliedern im Einsatz, welcher ca. 90 Minuten dauerte. Verletzt wurde niemand.


Flurbrand zwischen Horn und Mühlfeld Bezirk Horn

Am Freitag, den 31. Juli 2015, wurden die Feuerwehren Horn und Mühlfeld zu einem Flurbrand alarmiert. Beim Eintreffen der beiden Feuerwehren stand eine Fläche, etwa so groß wie zwei Fußballplätze, in Brand. Sofort wurde begonnen, mit zwei Hochdruckrohren und Feuerpatschen eine weitere Brandausbreitung zu verhindern. Der aufkommende Wind erschwerte die Löscharbeiten sehr. Drei Landwirte mit zwei Grubbern und einem Güllefass unterstützten die Löscharbeiten. Durch den gemeinsamen Einsatz konnte ein Übergreifen des Brandes in ein Waldstück verhindert werden. Insgesamt waren 18 Mitglieder mit 4 Fahrzeugen im Einsatz. Der Einsatz dauerte knapp eine Stunde.

 


Verkehrsunfall Kreuzung LB 38 mit der LB 2 Umfahrung Horn

Am Montag, den 27. Juli 2015, wurde die Feuerwehr Horn um 14:05 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf der Horner Umfahrung Kreuzung Richtung Altenburg alarmiert. Zwei Fahrzeuge waren im Kreuzungsbereich zusammengestoßen. Bei dem Zusammenstoß wurden die beiden Fahrzeuglenker verletzt und ins Landesklinikum Horn eingeliefert. Für die Bergungsarbeiten musste die Umfahrung teilweise gesperrt werden. Beide Fahrzeuge waren fahruntüchtig und mussten von der Feuerwehr aus dem Kreuzungsbereich entfernt werden. Weiters wurden ausgeflossene Betriebsmittel gebunden und die Fahrbahn gereinigt. Insgesamt war die Feuerwehr knapp zwei Stunden im Einsatz.


Verkehrsunfall Kreuzung Frauenhofen Mödring 

Zu einem schweren Verkehrsunfall wurden die Feuerwehren Horn und Mödring am Freitag, den 24. Juli 2015, um 18:23 Uhr alarmiert. Zwei Fahrzeuge waren auf der L8019 bei der Kreuzung Frauenhofen Mödring zusammengeprallt. Insgesamt wurden bei dem Zusammenstoß sechs Personen verletzt und mussten ins Landesklinikum Horn eingeliefert werden. Nach Absicherungsarbeiten wurde ein Fahrzeug aus einem angrenzenden Feld geborgen. Das zweite Fahrzeug, an dem Totalschaden entstand, wurde von einem Abschleppdienst abtransportiert. Insgesamt waren 2 Feuerwehren mit 21 Mitgliedern und 5 Fahrzeugen im Einsatz. Auch das Rote Kreuz und die Polizei waren mit einem Großaufgebot im Einsatz. Für die Dauer der Bergungsarbeiten, welche 2 Stunden in Anspruch nahmen, kam es zu leichten Verkehrsbehinderungen.


Brand von 2 Felder bei Sankt Bernhard

Am Samstag, den 18. Juli 2015, wurden insgesamt 7 Feuerwehren zu einem Feldbrand bei Sankt Bernhard Richtung Kaidling alarmiert. Ein Mähdrescher dürfte vermutlich der Auslöser für den Brand gewesen sein. Auch die Feuerwehr Horn rückte um 13:57 Uhr mit zwei Tanklöschfahrzeugen zum Einsatz aus. Beim Eintreffen am Einsatzort war der Brand bereits bekämpft worden und somit konnte die Feuerwehr wieder einrücken. Insgesamt waren 74 Mann mit 9 Fahrzeugen im Einsatz. Aufgrund der extremen Trockenheit und des aufkommenden Windes waren die Löscharbeiten sehr schwierig.


TUS-Alarm Druckerei Berger am 17. Juli 2015 (Fehlalarm)


Beseitigen einer Treibstoffspur im Stadtgebiet

Am 15. Juli 2015 wurde die Feuerwehr Horn um 21:27 Uhr zum Schadstoffeinsatz alarmiert. Bei einem kaputten Tank trat Treibstoff aus. Unter der Einsatzleitung von HBI Sascha Drlo konnte die Treibstoffspur, welche von der JET Tankstelle bis in die Breiteneicher Straße reichte, gebunden werden. Nach einer Stunde war der Einsatz beendet.


15. Juli 2015: Austritt von CO 2 aus einer CO2 Patrone (Keine Tätigkeit)


Flurbrand in der Rudolf-Hainböck Straße

Am Montag, den 13. Juli 2015, wurde die Feuerwehr Horn gegen 16:30 Uhr zu einem Flurbrand in die Rudolf Hainböck Straße alarmiert. Aus Unachtsamkeit geriet eine Wiese neben einer Wohnhausanlage in Brand. Die Feuerwehr Horn war mit drei Fahrzeugen und 13 Mitglieder im Einsatz und konnte den Brand mit zwei Hochdruckrohren rasch löschen. Nach einer Stunde war der Einsatz beendet.


Verkehrsunfall auf der Kreuzung Irnfritz-Mödring

Am Sonntag, den 12. Juli 2015, wurden die Feuerwehren Mödring und Horn um 14:09 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf der Kreuzung Irnfritz-Mödring alarmiert. Da nur geringer Sachschaden bei einem Fahrzeug war, konnte der beschädigte Pkw von der Feuerwehr Mödring zu einem Abstellplatz geschleppt werden.


Verkehrsunfall bei Winkl

Am Samstag, den 11. Juli 2015, wurde die Feuerwehr Horn gegen 17:45 Uhr zur Unterstützung der Feuerwehr Winkl zu einem Verkehrsunfall bei Winkl Kreuzung Richtung Allentsteig alarmiert. Nach einem Zusammenstoß landete ein Pkw am Dach. Um den Pkw wieder auf die Räder zu stellen und um weitere Beschädigungen zu vermeiden, wurden zwei Hebekissen und der Kran des Horner Rüstfahrzeuges eingesetzt. Nachdem der Pkw wieder auf die Räder gestellt worden war, konnte er auf einen Abstellplatz transportiert werden. Die Lenkerin wurde zur Beobachtung ins Krankenhaus befördert. Im Einsatz waren die Feuerwehren Horn und Winkl mit 4 Fahrzeugen und 18 Mitgliedern.


Brand eines Hackschnitzelraumes in Neubau 

Am Donnerstag, den 9. Juli 2015, wurden insgesamt 11 Feuerwehren mit 92 Mitgliedern gegen 13:00 Uhr  zu einem Brand eines Hackschnitzelraumes alarmiert. Durch einen technischen Defekt dürfte der Brand im Bereich der Förderschnecke ausgebrochen sein. Nach der Erkundung durch den Einsatzleiter der Feuerwehr Feinfeld wurden die ersten Atemschutztrupps in den Heizraum geschickt. Mit einem Hochdruckrohr konnte der erste Teil des Brandes eingedämmt werden. Im Anschluss musste der ganze Lagerraum, in dem etwa 10 Kubikmeter Hackgut gelagert waren, von Hand ausgeschaufelt werden. Zur Belüftung wurde ein Hochleistungslüfter eingesetzt. Die Arbeiten waren sehr mühsam, da sie unter Atemschutz durchgeführt werden mussten. Ein Förderband leistete hier gute Dienste. Die Aufräumarbeiten dauerten bis etwa 20:00 Uhr. Glücklicherweise wurde niemand verletzt. Auch das Rote Kreuz und die Polizei waren mit je zwei Mann vor Ort.

 


Verkehrsunfall mit vermutlicher Menschenrettung auf der Umfahrung Horn

Am Mittwoch, den 8. Juli 2015, wurde die Feuerwehr Horn kurz vor 22:00 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit vermutlich eingeklemmter Person alarmiert. Bei der Ausrückemeldung konnte jedoch Entwarnung gegeben werden, die Landeswarnzentrale teilte mit, dass keine Person im Fahrzeug mehr eingeklemmt war. Der Pkw kam in der Abfahrt Horn Mitte von der Fahrbahn ab und landete im Straßengraben. Dabei wurden zwei Personen verletzt. Die Feuerwehr barg das Unfallfahrzeug und musste ausgelaufenes Öl binden. Nach ca, einer Stunde konnte die Feuerwehr, welche mit 3 Fahrzeugen und 15 Mitgliedern im Einsatz war, wieder einrücken.


TUS-Alarm Druckerei Berger am 27. Juni 2015 (Fehlalarm)


Blitzeinschlag in einem Nussbaum

Zu einem Brand eines Nussbaumes wurde die Feuerwehr Horn am Samstag, den 20. Juni 2015 um 16:10 Uhr alarmiert. Aufgrund eines Blitzschlages war der Baum in Brand geraten. Die Feuerwehr Horn rückte unter der Einsatzleitung von FT Stefan Waldherr zum Einsatzort aus und konnte den Brand rasch ablöschen. Um alle Glutnester bekämpfen zu können musste der Baum umgeschnitten werden. Nach einer Stunde war der Einsatz beendet.


Unterstützung des Roten Kreuzes

Am Mittwoch, den 17. Juni 2015, wurde die Feuerwehr Horn um 09:42 Uhr zur Unterstützung des Roten Kreuzes alarmiert. Eine Patientin musste durch ein enges Stiegenhaus zum Rettungswagen transportiert werden. Die Zusammenarbeit klappte perfekt und so konnte der Einsatz nach wenigen Minuten erledigt werden. 


TUS-Alarm im Möbelhaus Lutz am 15. Juni 2015 (Fehlalarm)


Dieselaustritt aus Lkw

Am Montag, den 15. Juni 2015, wurde die Feuerwehr Horn um 12:13 Uhr zu einem Schadstoffeinsatz in den Stadtgraben alarmiert. Bei einem Lkw war der Tank leckgeschlagen und es traten ca. 400 Liter Diesel aus. Die Erstmaßnahme der Feuerwehr war das Abdichten der Kanäle, um weiteren Dieseleintritt in die Kanalisation zu verhindern. In weiterer Folge wurde unter dem Tank ein Auffangbehälter positioniert. Nach diesen Maßnahmen konnte begonnen werden, den ausgetretenen Treibstoff zu binden. Insgesamt wurden dabei 10 Säcke Ölbindemittel aufgetragen. Die Straßenmeisterei Horn unterstützte die eingesetzten Feuerwehrkräfte mit einer Kehrmaschine und drei Mann. Auch die Wasserrechtsbehörde war mit einem Mitarbeiter vor Ort. Die Einsatzleitung der Feuerwehr Horn stand auch im engen Kontakt mit der Kläranlage Horn. Zur Endreinigung wurde noch ein Kanister Bioversal aufgetragen. Die Kehrmaschine der Stadtgemeinde Horn unterstützte diese Abschlussarbeiten. Auch der Lkw wurde von der Feuerwehr in die Werkstätte geschleppt. Für die Dauer des Einsatzes war der Stadtgraben gesperrt. Dies führte zu erheblichen Verkehrsproblemen, da der Verkehr durch die Innenstadt umgeleitet wurde. Insgesamt dauerte der Einsatz 2,5 Stunden.


Anhänger im Straßengraben

Am Sonntag, den 14. Juni 2015, wurde die Feuerwehr Horn um 16:52 Uhr zur technischen Hilfeleistung auf der Umfahrung Horn alarmiert. Ein Anhänger löste sich vom Zugfahrzeug und schlitterte mit zwei Oldtimermotorrädern in den Straßengraben. Die Feuerwehr Horn rückte unter der Einsatzleitung von HBI Sascha Drlo mit 3 Fahrzeugen und 15 Mitgliedern zum Einsatz aus. Mit dem neuen Wechselladefahrzeug wurden zuerst die beiden Motorräder geborgen. In weiterer Folge konnte der Anhänger mit dem Kran wieder auf die Straße gehoben werden. Die Motorräder wurden wieder verladen und der Lenker konnte die Fahrt fortsetzen. Die Bergungsarbeiten wurden durch einen Gewitterregen erschwert. Der Sachschaden ist gering. Der Einsatz war nach einer Stunde beendet. 


13. Juni 2015: Baum drohte umzustürzen am Schauberg


Verkehrsunfall auf der Kreuzung Mödring-Frauenhofen

Am Donnerstag, den 11. Juni 2015, wurden die Feuerwehren Horn und Mödring um 17:17 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf der Kreuzung Frauenhofen-Mödring alarmiert. Zwei Pkw stießen im Kreuzungsbereich zusammen und wurden in ein angrenzendes Feld geschleudert. Zwei Personen wurden bei dem Verkehrsunfall leicht verletzt. Die beiden Fahrzeuge wurden total beschädigt und mussten vom Lastfahrzeug der Feuerwehr Horn abtransportiert werden. Für die Dauer der Bergungsarbeiten kam es zu leichten Behinderungen. der Einsatz dauerte knapp 90 Minuten.


TUS-Alarm am 10. Juni 2015 in der Druckerei Berger (Fehlalarm)


Schlangenrettung in der Piaristenkirche

Zu insgesamt 3 Schlangenrettungen wurden wir am Wochenende während unseres Feuerwehrheurigen alarmiert. Die Schlangen hatten sich in die Piaristenkirche verirrt. Die Schlangen konnten eingefangen und im Taffatal wieder freigelassen werden. Auch eine Türöffnung mussten wir während unseres Feuerwehrheurigen bewältigen.


TUS-Alarm am 29. April 2015 in der Druckerei Berger (Fehlalarm)


Fahrzeugbergung auf der L8019

Zweiter Einsatz an diesem Samstag für die Feuerwehr Horn. Ein verunfallter Pkw musste auf Anordnung der Polizei geborgen werden. Neben der L8019 verunfallte ein Pkw. Da Betriebsmittel ausflossen, war eine Bergung des Unfallfahrzeuges notwendig. Die Feuerwehr Horn rückte unter der Einsatzleitung von HBI Sascha Drlo um 22.57 Uhr mit 3 Fahrzeugen und 11 Mitgliedern zum Einsatzort aus und barg den Pkw. In weiterer Folge musste kontaminiertes Erdreich abgegraben werden. Der Einsatz war nach einer Stunde beendet.


Beseitigen einer Dieselspur auf der LB 45

Am Samstag, den 25. April 2015, wurde die Feuerwehr Horn um 10:57 Uhr zum nächsten Einsatz alarmiert. Auf der LB 45 waren zwei Motorradfahrer wegen einer Dieselspur auf der Fahrbahn verunfallt. Die Feuerwehr Breiteneich forderte die FF Horn mit einem Tanklöschfahrzeug zur Straßenreinigung an. Nachdem Ölbindemittel aufgetragen worden war, konnte die Fahrbahn mit dem Hochdruckrohr des Tanklöschfahrzeuges gereinigt werden.


Verkehrsunfall beim Kreisverkehr Wilhelm-Miklas-Platz

Am Freitag, den 24. April 2015, wurde die Feuerwehr Horn um 22:46 Uhr von der Landeswarnzentrale in Tulln zum Einsatz alarmiert. Zwei Pkw waren im Kreisverkehr zusammengestoßen. Die Feuerwehr Horn rückte unter der Einsatzleitung von HBI Andreas Kletzl mit 3 Fahrzeugen und 14 Mitgliedern zum Einsatz aus. Ein Pkw wurde von der Feuerwehr geborgen. In weiterer Folge wurde die Fahrbahn gereinigt. Nach knapp einer Stunde war der Einsatz beendet.


Fahrzeugbrand in Horn 

Am Donnerstag, den 23. April 2015, wurde die Feuerwehr Horn um 16:08 Uhr zu einem Fahrzeugbrand in die Prager Straße alarmiert. Ein Pkw war auf einem Firmengelände aus unbekannter Ursache in Brand geraten. Durch das rasche Eingreifen eines Mitarbeiters konnte der Brand eingedämmt werden. Die Feuerwehr Horn rückte unter der Einsatzleitung von HBI Sascha Drlo mit 3 Fahrzeugen und 13 Mann zum Einsatz aus. Nach dem öffnen der Motorhaube wurden noch vereinzelt Glutnester gelöscht. Mit der Wärmebildkamera konnten noch einige weitere Glutnester aufgespürt und abgelöscht werden. Nach ca. einer Stunde war der Einsatz beendet.


TUS-Alarm am 22. April 2015 in der Druckerei Berger (Fehlalarm)


Fahrzeugbergung in Hötzelsdorf

Am Freitag, den 17. April 2015, wurde die Feuerwehr Horn um 12:20 Uhr zur Unterstützung der Feuerwehr Hötzelsdorf zu einer Fahrzeugbergung alarmiert. Im Bereich der Kläranlage in Hötzelsdorf kam ein Lenker mit seinem Pkw von der Fahrbahn ab und rutschte in den Straßengraben. Bei dem Unfall wurde der Lenker glücklicherweise nicht verletzt. Mit dem Kran des Lastfahrzeuges konnte der Pkw geborgen werden. In weiterer Folge wurde er zu einem sicheren Abstellplatz verbracht. Der Einsatz dauerte ca. 90 Minuten.


TUS-Alarm am 16. April 2015 in der Druckerei Berger (Fehlalarm)


TUS-Alarm am 08. April 2015 in der Druckerei Berger (Fehlalarm)


Sturmeinsätze am 1. April 2015

Zu insgesamt zwei Sturmeinsätzen musste die Feuerwehr Horn am Mittwoch, den 1. April 2015, ausrücken. Am Vormittag galt es am Dach der Volksschule lose Blechteile zu sichern. Am Nachmittag mussten drei Bäume, welche auf das Landesklinikum Horn zu stürzen drohten, entfernt werden. Insgesamt waren 3 Fahrzeuge und 9 Mitglieder im Einsatz.


Verkehrsunfall bei Walkenstein

Am Mittwoch, den 1. April 2015, wurde die Feuerwehr Horn zur Unterstützung der Feuerwehren Walkenstein und Weitersfeld bei einer Fahrzeugbergung alarmiert. Nach einem Verkehrsunfall mit drei Fahrzeugen galt es, einen Pritschenwagen, welcher auf dem Dach lag, zu bergen und abzutransportieren. Die Feuerwehr Horn rückte unter der Leitung von HBI Sascha Drlo mit 3 Fahrzeugen und 7 Mitgliedern zum Einsatz aus. Mit dem Kran des Unimogs konnte der Pritschenwagen wieder auf die Räder gestellt werden. Den Abtransport des Unfallwracks übernahm die Feuerwehr Weitersfeld. Der Einsatz war nach ca. einer Stunde beendet.


TUS-Alarm am 31. März 2015 in der Druckerei Berger (Fehlalarm)


TUS-Alarm am 26. März 2015 im Postamt Horn (Fehlalarm)


Zweimal TUS-Alarm am 25. März 2015 in der Druckerei Berger (Fehlalarm)


Türöffnung in der Bahnstraße

Am Mittwoch, den 25. März 2015, wurden wir um 00:29 Uhr zu einer Türöffnung mit dem Einsatzstichwort „Unfall wird vermutet“ in die Bahnstraße alarmiert! Vor der Ausfahrt wurde der Einsatz seitens des Roten Kreuzes storniert.


Verkehrsunfall Ecke Hamerling Straße/Spitalgasse

Am Sonntag, den 22. März 2015, wurde die Feuerwehr Horn um 16:30 Uhr zu einem Verkehrsunfall Ecke Hamerling Straße/Spitalgasse alarmiert. Ein Rettungsfahrzeug und ein Kleinbus stießen im Kreuzungsbereich zusammen. Für die Feuerwehr Horn galt es lediglich den Verkehr zu regeln und die Straße zu reinigen. Nach ca. 30 Minuten war der Einsatz beendet.


Verkehrsunfall am 20. März 2015 beim Kreisverkehr Richtung Maria Dreieichen

Zu einem Verkehrsunfall beim Kreisverkehr Richtung Maria Dreieichen wurden wir am Freitag, den 20. März 2015, um 04:16 Uhr alarmiert. Die Tätigkeit der Feuerwehr beschränkte sich auf die Verkehrsregelung.


TUS-Alarm in der Druckerei Berger am 16. März 2015 (Fehlalarm)


Türöffnung in der Puechhaimgasse

Zu einer Türöffnung wurden wir über Anforderung der Polizei am Mittwoch, den 11. März 2015, um 21:53 alarmiert. Nach kurzem Einsatz konnte die Tür mit einem Spezialwerkzeug geöffnet werden.


Brandverdacht in der Bahnstraße

Am Dienstag, den 10. März 2015, wurde die Feuerwehr Horn um 18:24 Uhr zu einem Brandeinsatz in die Bahnstraße alarmiert. Nach der Erkundung konnte festgestellt werden, dass es sich um einen Fehlalarm handelt.


TUS-Alarm im Kunsthaus Horn am 10. März 2015 (Fehlalarm)


Verkehrsunfall am Schauberg

Am Donnerstag, den 12. Februar 2015, wurden die Feuerwehren Mödring und Horn um 16:51 Uhr zu einem Verkehrsunfall am Schauberg alarmiert. Zwei Pkw stießen im Bereich einer Feldausfahrt zusammen. Dabei wurden beide Fahrzeuge in den Straßengraben geschleudert. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Die Polizei richtete eine örtliche Umleitung ein. Nach der Unfallaufnahme durch die Polizei konnten beide Pkws mittels Kranfahrzeug aus dem Straßengraben gehoben werden. Ein Pkw wurde gesichert abgestellt und der zweite Pkw konnte die Fahrt fortsetzen. Der Einsatz dauerte ca. eine Stunde.


Ölspur auf der LB 2 Umfahrung Horn

Am Freitag, den 9. Jänner 2015, wurde die Feuerwehr Horn um 12:59 Uhr zur Beseitigung einer Ölspur auf die LB 2 bei der Abfahrt nach Rosenburg alarmiert. Auf Grund eines technischen Defektes verlor ein Pkw Motoröl. Die Feuerwehr Horn rückte unter der Einsatzleitung von OBR Werner Loidolt mit 2 Fahrzeugen und 8 Mann zum Einsatz aus. Nach Absicherungsarbeiten konnte das ausgelaufene Öl gebunden werden und der Pkw in eine Fachfirma geschleppt werden. Der Einsatz war nach knapp 45 Minuten beendet.


Fahrzeugbergung auf der LB 34

Am Mittwoch, den 7. Jänner 2015, wurden die Feuerwehren Mühlfeld und Horn um 15:23 Uhr zu einer Fahrzeugbergung auf der LB 34 alarmiert. Eine Lenkerin kam mit ihrem Fahrzeug von der Fahrbahn ab, prallte gegen einen Lkw und stieß frontal in die Straßenböschung. Die Lenkerin wurde mit leichten Verletzungen mit dem Rettungswagen in das Landesklinikum Horn eingeliefert.
Die Feuerwehr Horn konnte mit dem Lastfahrzeug die Bergung des total beschädigten Pkws durchführen. In weiterer Folge musste die Fahrbahn noch gereinigt werden. Der Einsatz war nach ca. einer Stunde beendet.


Fahrzeugbrand auf der LB 2 Höhe Strögen

 Am Montag, den 5. Jänner 2015, wurden die Feuerwehren Frauenhofen, St. Bernhard und Horn um 13:54 Uhr zu einem Fahrzeugbrand auf der LB 2 bei Strögen alarmiert. Ein Lenker merkte während der Fahrt Rauchentwicklung aus dem Motorraum und alarmierte die Feuerwehr. Beim Eintreffen der Feuerwehren konnte festgestellt werden, dass sich Dämmmatten unterhalb des Fahrzeuges entzunden hatten. Dieser Glimmbrand wurde mit einem Strahlrohr abgelöscht. In weiterer Folge wurde das Fahrzeug mit der Wärmebildkamera auf weitere Glutnester untersucht. Nach gründlicher Untersuchung konnte das Fahrzeug in eine Werkstätte geschleppt werden, wo eine weitere Nachkontrolle erfolgte. Nach knapp einer Stunde konnten die drei Feuerwehren wieder einrücken. Durch das rasche Eingreifen der Feuerwehren konnte ein Vollbrand des Fahrzeuges verhindert werden. Am Fahrzeug entstand somit nur ganz geringer Sachschaden. Personen kamen bei dem Vorfall auch nicht zu Schaden.


Schneepflugbergung bei Sitzendorf

Am Montag, den 5. Jänner 2015, wurde die Feuerwehr Horn um 08:34 Uhr zur Bergung eines Schneepfluges zwischen Sitzendorf und Grub alarmiert. Ein Lenker war mit dem Schneepflug auf das weiche Bankett gekommen und rutschte von der Straße.
Die Feuerwehr Horn rückte unter der Einsatzleitung von OBI Sascha Drlo mit 13 Mitglieder und 3 Fahrzeugen zur Bergung aus. Mit Hilfe von den Seilwinden der beiden Rüstfahrzeuge und insgesamt 4 Umlenkrollen konnte der Schneepflug in mühevoller Kleinarbeit wieder auf die Straße gezogen werden. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Nach zwei Stunden konnte die Feuerwehr wieder einrücken. Auch der Schneepflug konnte ohne Beschädigung seine Arbeit fortsetzen.

Kalender
<< Aug 2017 >>
MDMDFSS
31 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3