Einsätze 2021


TUS-Alarm in der Druckerei Berger

Am Ostersonntag wurde die Feuerwehr Horn um 03:14 Uhr zu einem Brandmeldealarm in die Druckerei Berger alarmiert. Im Zuge der Erkundung mit dem Brandschutzbeauftragten und einem EDV Techniker konnte festgestellt werden, dass es im Bereich einer USV-Anlage zu einer leichten Rauchentwicklung gekommen war. Die Ursache dürften angeschmorte Kabel gewesen sein. Der Bereich wurde mit einem Überdruckbelüfter rauchfrei gemacht. Der Einsatz dauerte ca. 90 Minuten.


Brandeinsatz in Goggitsch

Zum dritten Einsatz wurde die Feuerwehr Horn am Karsamstag um 19:41 Uhr alarmiert. Bei einem Spänesilo in Goggitsch geriet die Filteranlage in Brand. Die Feuerwehr Horn unterstützte die eingesetzten Kräfte mit der Drehleiter bei den Löscharbeiten. Der Silo wurde nach und nach geöffnet und auf Glutnester kontrolliert. Im Zuge dieser Öffnung konnten keine weiteren Glutnester gefunden werden. Die Feuerwehr Horn konnte gegen 22:15 Uhr wieder nach Horn einrücken. Eine Brandsicherheitswache der Feuerwehr Goggitsch blieb bis nächsten Tag vor Ort. Im Zuge einer weiteren Nachkontrolle am Ostermontag wurden jedoch einige Glutnester entdeckt und der Silo musste händisch, unter Einsatz von Atemschutz, ausgeräumt werden. Weitere Infos Feuerwehr Geras


Verkehrsunfall bei Breiteneich

Zum zweiten Einsatz des Tages wurde die Feuerwehr Horn am Karsamstag um 14: 00 Uhr alarmiert. Zwischen Mold und Breiteneich kam es zu einem Verkehrsunfall mit zwei Fahrzeugen. Aufgrund der unklaren Lage am Einsatzort wurde Alarmstufe Technisch 3 – Verkehrsunfall mit mehreren eingeklemmten Personen – alarmiert. Daher wurden zusätzlich zu den Feuerwehren Horn und Breiteneich, die Feuerwehren Mold, Gars am Kamp, Kainreith und Sigmundsherberg alarmiert. Beim Eintreffen der Feuerwehr Breiteneich konnte rasch Entwarnung gegeben werden, es waren keine Personen in den Unfallfahrzeugen eingeklemmt. Die zusätzlich alarmierten Feuerwehren wurden umgehend informiert und konnten wieder einrücken. Beide Unfallfahrzeuge wurden von der Feuerwehr Horn geborgen. Die Feuerwehr Breiteneich unterstützte die Aufräumarbeiten. Zwei Personen wurden bei dem Verkehrsunfall verletzt und ins Landesklinikum Horn eingeliefert.


Person in Notlage in Mödring

Am Karsamstag wurde die Feuerwehr Horn um 09.31 Uhr gemeinsam mit den Feuerwehren Mödring und Frauenhofen zum Einsatz mit dem Alarmierungscode „Person in Notlage – Person in Bach gestürzt“ alarmiert. Bereits beim Ausrücken konnte Entwarnung gegeben werden, die Person war vom Roten Kreuz bereits gerettet worden. Die Mitglieder der Feuerwehren Horn und Frauenhofen konnten einrücken. Die Kameraden der Feuerwehr Mödring unterstützten das Rote Kreuz bei der weiteren Versorgung der Person. Weitere Infos Feuerwehr Mödring


Wassergebrechen im EKZ Horn

Am Montag, den 29. März 2021, wurde die Feuerwehr Horn um 18:16 Uhr zu einem Wassergebrechen ins EKZ Horn alarmiert. In einem Geschäft kam es durch einen defekten Heizlüfter zu einem massiven Wassereintritt. Gemeinsam mit einem Techniker konnte der Wassereintritt gestoppt werden. Mit dem Nasssauger konnte der Großteil des Wassers abgesaugt werden. Der Einsatz dauerte etwas mehr als eine Stunde.


Brandeinsatz in der Erlebniswelt Gallien

Am Montag, den 29. März 2021, wurde die Feuerwehr Horn kurz nach 06:00 Uhr zu einem Brandeinsatz in die Erlebniswelt Gallien alarmiert.  Beim Eintreffen am Einsatzort bekam die Feuerwehr Horn den Auftrag, mit der Drehleiter einen Außenangriff an der Ostseite des Brandobjektes durchzuführen. Die Wasserversorgung der Drehleiter wurde durch die Feuerwehr Posselsdorf sichergestellt. Durch den gemeinsamen Einsatz der Feuerwehren Pernegg, Nödersdorf, Raisdorf, Posselsdorf und Etzelsreith konnte ein Übergreifen der Flammen auf die Ferienhäuser verhindert werden. Die Feuerwehr Horn konnte bereits nach 2,5 Stunden einrücken. Die Brandwache der Feuerwehr Pernegg blieb bis in den späten Nachmittag vor Ort, um weitere Glutnester abzulöschen.  


Türöffnung in der Karl-Illner-Gasse am 28. März 2021 (Einsatzstorno durch Rotes Kreuz vor dem Ausrücken)


Fahrzeugbergung am Schauberg

Am Donnerstag, den 18. März 2021, wurde die Feuerwehr Horn um 08:25 Uhr zu einer Fahrzeugbergung am Schauberg alarmiert. Ein Lenker rutschte mit seinem Fahrzeug von der schneeglatten Fahrbahn in den Straßengraben. Mit dem Kran des Wechselladefahrzeuges konnte der Pkw wieder auf die Fahrbahn gehoben werden. Da der Pkw nicht beschädigt war, konnte der Lenker seine Fahrt fortsetzen.


TUS-Alarm am 10. März 2021 beim Merkur Markt in Horn (Fehlalarm)


Fahrzeugbergung im Bereich der LB 34

Am Dienstag, den 9. März 2021, wurde die Feuerwehr Horn um 05:36 Uhr zur Bergung eines Klein-Lkws im Bereich der LB 34 bei der Unterführung der Horner Umfahrung alarmiert. Ein Lenker wollte mit seinem Klein-Lkw umdrehen und rutschte dabei in den Straßengraben. Mit der Seilwinde des Hilfeleistungslöschfahrzeuges konnte der Klein-Lkw rasch geborgen werden.


TUS-Alarm im betreuten Wohnen am 4. März 2021


TUS-Alarm im EKZ Horn am 4. März 2021


Verkehrsunfall mit Menschenrettung auf der LB 2

Am Mittwoch, den 3. März 2021, wurden die Feuerwehren Groß Burgstall, Frauenhofen und Horn um 11:25 zu einem Verkehrsunfall mit Menschenrettung auf der LB 2 Höhe Groß Burgstall alarmiert. Ein Pkw war mit einem Sattelzug zusammengestoßen. Beim Eintreffen am Einsatzort war das Notarztteam bereits mit der Versorgung der eingeklemmten Person beschäftigt. Mit dem hydraulischen Rettungssatz musste die Person aus dem Unfallwrack befreit werden. Nach weiterer Versorgung der verunfallten Person wurde sie in das Landesklinikum Horn eingeliefert. Leider ist die Person den schweren Verletzungen erlegen und verstarb am Abend im Krankenhaus Horn. Die Bergung des Sattelzuges, welcher eine erhebliche Menge an Dieselkraftstoff verlor, übernahm eine Privatfirma. Die Bergungsarbeiten dauerten bis ca. 17:00 Uhr. Eine örtliche Umleitung war eingerichtet worden. Alle eingesetzten Kräfte entbieten allen Familienangehörigen und Freunden das tiefste Mitgefühl!


Brandeinsatz im Klein Meiseldorf

Zum weiten Einsatz des Tages wurde die Feuerwehr Horn am Dienstag, den 2. März 2021, um 21.51 Uhr alarmiert. In Klein Meiseldorf geriet aus ungekannter Ursache ein Vierkanthof in Brand. Kurze Zeit später rückte ein Löschzug der Feuerwehr Horn bestehend aus einem Kommandofahrzeug, einem Hilfeleistungslöschfahrzeug, einem Tanklöschfahrzeug und der Drehleiter zum Einsatzort aus Beim Eintreffen der Feuerwehr Horn wurde vom Einsatzleiter der Auftrag erteilt, mit der Drehleiter im südlichen Bereich des Brandobjektes einen Außenangriff vorzunehmen. Durch den gezielten Einsatz von 9 Feuerwehren mit 150 Feuerwehrmitgliedern konnte der Brand unter Kontrolle gebracht werden. Die Feuerwehr Horn unterstützte die örtlichen Feuerwehren des Weiteren mit der Wärmebildkamera beim Auffinden von Glutnestern. Vier Gasflaschen, welche im Brandobjekt aufgefunden wurden, wurden gekühlt und zur weiteren Abkühlung in den Steinbruchteich gebracht. Die Feuerwehr Horn konnte gegen 00:15 Uhr einrücken.


Fahrzeugbergung auf der LB 38 kurz vor Burgerwiesen

Am Dienstag, den 2. März 2021, wurde die Feuerwehr Horn kurz vor 05:00 Uhr zu einer Fahrzeugbergung auf der LB 38 kurz vor Burgerwiesen alarmiert. Ein Lenker war mit seinem Fahrzeug von der Fahrbahn abgekommen und schleuderte in den Straßengraben. Das Fahrzeug wurde mit dem Wechselladefahrzeug der Feuerwehr Horn geborgen und zu einem Abstellplatz gebracht.


TUS-Alarm im Kunsthaus Horn am 1. März 2021 (Fehlalarm)


Fahrzeugbergung auf der Umfahrung Horn

Am Freitag, den 26. Februar 2021, wurde die Feuerwehr Horn um 06:35 Uhr zum nächsten Einsatz alarmiert. Ein Lenker kam mit seinem Fahrzeug im Bereich der ehemaligen Panzerausfahrt von der Fahrbahn ab, schlitterte in den Straßengraben und stieß gegen zwei Eichenbäume. Auch hier wurde glücklicherweise niemand verletzt. Vor der Fahrzeugbergung mussten die beiden Bäume vom Fahrzeug entfernt werden. Die Bergung erfolgte mit dem Wechselladefahrzeug. Gegen 08:00 Uhr konnte die Feuerwehr Horn wieder einrücken.

 


Verkehrsunfall auf der LB 34

Bereits zum nächsten Einsatz wurde die Feuerwehr Horn am Donnerstag, den 25. Februar 2021, alarmiert. Nach einem Verkehrsunfall rückte die Feuerwehr Horn gegen 09:30 Uhr aus. Auf der LB 34 geriet ein Lenker mit seinem Fahrzeug von der Fahrbahn ab, stieß gegen eine Feldzufahrt und kam danach im Straßengraben zum Stehen. Glücklicherweise wurde er nicht verletzt. Das Fahrzeug wurde mit dem Wechselladefahrzeug zum Abstellplatz beim Parkplatz Mühlfeld verbracht. Am Einsatzort mussten ausgeflossene Betriebsmittel gebunden werden. Der Einsatz dauerte knapp eine Stunde.


Türöffnung in der Mödringer-Straße

Am Mittwoch, den 24. Februar 2021, wurde die Feuerwehr Horn um 23:43 Uhr zu einer Türöffnung mit dem Einsatzcode „Unfall in Wohnung wird vermutet“ alarmiert. Die Wohnungstür konnte rasch geöffnet werden. Das Rote Kreuz übernahm die Betreuung der Person. Die Tür konnte im Anschluss von der Feuerwehr wieder verschlossen werden. Der Einsatz war nach einer Stunde beendet.


Fahrzeugberg auf der LB 4 Umfahrung Mold

Am Sonntag, den 21. Februar 2021, wurde die Feuerwehr Horn zur Unterstützung der Feuerwehr Mold um 18:45 Uhr zu einer Fahrzeugbergung auf der LB 4 im Bereich der Umfahrung Mold alarmiert. Aus ungeklärter Ursache sind zwei Fahrzeuge seitlich zusammengestoßen. Die Polizei hatte eine örtliche Umleitung eingerichtet. Ein Pkw wurde von der Feuerwehr Mold geborgen. Der zweite Pkw musste mit dem Wechselladefahrzeug der Feuerwehr Horn zu einem Abstellplatz gebracht werden.


Verkehrsunfall mit Menschenrettung auf der LB 2

Am Montag, den 15. Februar 2021, wurden die Feuerwehren Frauenhofen und Horn um 15:54 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit Menschenrettung auf der LB2 Kreuzung Frauenhofen alarmiert. Zwei Fahrzeuge waren im Kreuzungsbereich zusammengestoßen. Durch die Wucht des Aufpralles wurden beide Fahrzeuge in den Straßengraben geschleudert. Beide Fahrzeuge mussten gegen weiters abrutschen gesichert werden. Bei einem Fahrzeug wurde von der Feuerwehr Frauenhofen die Fahrertür entfernt, um den Lenker schonend aus seinem Fahrzeug zu befreien. Insgesamt wurden drei Personen bei dem Unfall verletzt. Die Bergung der Unfallfahrzeuge wurde vom Wechselladefahrzeug der Feuerwehr Horn übernommen. Für die Dauer des Einsatzes kam es auf der LB 2 zu Verkehrsbehinderungen. Link zur FF Frauenhofen.


TUS-Alarm im Möbelhaus Lutz am 11. Februar 2021 (Fehlalarm)


Austritt von Motoröl auf der LB 34

Am Dienstag, den 9. Feburar 2021, wurde die Feuerwehr Horn um 18:15 Uhr zum Binden einer Ölspur auf der LB 34 Höhe Mühlfeld alarmiert. Nach einem Motorschaden trat bei einem Pkw Öl aus. Die Feuerwehr Horn rückte mit einem Kommandofahrzeug und einem Hilfeleistungslöschfahrzeug zum Einsatz aus. Die Ölspur konnte rasch gebunden werden. Die Straßenmeisterei Horn unterstützte den Einsatz der Feuerwehr. Nach knapp einer Stunde war der Einsatz beendet.


Bergung eines Streufahrzeuges

Am Sonntag, den 7. Februar 2021, wurde die Feuerwehr Horn kurz vor 04:00 Uhr zur Unterstützung der Feuerwehr Fuglau bei der Bergung eines Streufahrzeuges auf der LB 38 alarmiert. Ein Streufahrzeug rutschte seitlich in den Straßengraben. Die Polizei und die nachalarmierte Feuerwehr Röhrenbach richteten eine örtliche Umleitung ein. Nach der Erkundung wurde der Aufbau des Fahrzeuges mit mehreren Spanngurten gesichert. In weiterer Folge wurde die Feuerwehr Hollabrunn mit dem Mobilkran zum Einsatz nachalarmiert. Beim Eintreffen der Kameraden aus Hollabrunn wurde zuerst das Streufahrzeug mit der Seilwinde des Unimogs der Feuerwehr Horn aufgestellt und durch die Winde des Mobilkranes rückwärts aus dem Straßengraben gezogen. Der Fahrer des Streufahrzeuges blieb unverletzt. Das Streufahrzeug konnte, trotz Beschädigungen am Aufbau, aus eigener Kraft in die Werkstätte gebracht werden. Der Einsatz dauerte 4 Stunden. Die Zusammenarbeit mit den eingesetzten Feuerwehren klappte ausgezeichnet!! Alle Fotos by Stefan Führer


Wohnhausbrand in Sigmundsherberg

Am Freitag, den 5. Februar 2021, wurde die Feuerwehr Horn gegen die Mittagszeit zur Unterstützung der eingesetzten Kräfte bei einem Wohnhausbrand mit eingeschlossenen Personen in Sigmundsherberg alarmiert. Kurze Zeit später rückte die Feuerwehr Horn mit einem Löschzug, bestehend aus einem Kommandofahrzeug, einem Tanklöschfahrzeug, einem Hilfeleistungslöschfahrzeug sowie der Drehleiter, aus. Beim Eintreffen am Einsatzort war die zweifache Menschenrettung durch die Feuerwehr Sigmundsherberg bereits im Gang. Auftrag für die Feuerwehr Horn war der Löschangriff mittels Drehleiter aus dem Innenhof. Weiters wurde ein Atemschutztrupp als Innenangriff von der Terassenseite her eingesetzt. In weiterer Folge wurden die eingesetzten Kräfte mit zwei Wärmebildkameras und Atemschutztrupps unterstützt. Im Dachboden musste für Nachlöscharbeiten der Fußboden mit der Rettungssäge geöffnet werden, um weitere Nachlöscharbeiten durchführen zu können. Die Feuerwehr Horn war bis knapp nach 17:00 Uhr im Einsatz. Insgesamt waren 9 Feuerwehren mit 110 Mann im Einsatz.


Unterstützung des Roten Kreuzes

Am Donnerstag, den 28. Jänner 2021, wurde die Feuerwehr Horn um 19:19 Uhr zur Unterstützung des Roten Kreuzes beim Piaristensteg alarmiert. Eine verunfallte Person wurde gemeinsam mit dem Roten Kreuz betreut und gerettet. Der Einsatz dauerte knapp 90 Minuten.


TUS-Alarm im betreuten Wohnen am 19. Jänner 2021 (Angebrannte Speise)


TUS-Alarm bei der Firma Leyrer & Graf am 19. Jänner 2021 (Fehlalarm)


Bergung eines Sattelzuges bei Dietmannsdorf

Am Montag, den 18. Jänner 2021, wurde die Feuerwehr Horn um 15:41 Uhr zur Unterstützung der Feuerwehr Brunn an der Wild bei der Bergung eines Sattelzuges Richtung Dietmannsdorf alarmiert. Ein Sattelzug rutschte von der schneeverwehten Fahrbahn seitlich in den Graben. Mit Hilfe der 8 Tonnen Seilwinde des Hilfeleistungslöschfahrzeuges konnte der Sattelzug aus dem Straßengraben gezogen werden. Der Sattelzug blieb unbeschädigt und konnte seine Fahrt fortsetzen.


TUS-Alarm bei der Firma Leyrer & Graf am 17. Jänner 2021 (Fehlalarm)


Fahrzeugbergung auf der LB 4 im Pernegger Graben

Am Donnerstag, den 14. Jänner 2021, wurde die Feuerwehr Horn kurz vor 18:00 Uhr von der Feuerwehr Pernegg zur Unterstützung bei einer Fahrzeugbergung alarmiert. Ein Lenker geriet mit seinem Kleinbus von der Fahrbahn und rutschte in den Straßengraben. Mit Hilfe des Krans des Wechselladefahrzeuges konnte der Kleinbus geborgen und zu einem Abstellplatz gebracht werden. Verletzt wurde niemand. Der Einsatz dauerte ca. eine Stunde.


Fahrzeugbergung auf der LB 45 Richtung Rodingersdorf

Am Donnerstag, den 7. Jänner 2021, wurde die Feuerwehr Horn kurz vor 21:00 Uhr von der Feuerwehr Breiteneich zur Unterstützung bei einer Fahrzeugbergung alarmiert. Ein Lenker geriet mit seinem Pkw von der Fahrbahn und musste mit dem Kran des Wechselladefahrzeuges geborgen werden. Der Lenker konnte mit seinem Fahrzeug seine Fahrt fortsetzen. Der Einsatz dauerte ca. eine Stunde.


Wasserrohrbruch und Auspumparbeiten

Am Dienstag, den 5. Jänner 2021, wurde die Feuerwehr Horn gegen 06:45 Uhr zu einem Wasserrohrbruch an der Kreuzung Wiener-Straße/Bahnstraße alarmiert. Im Zuge der Alarmierung wurde auch das Wasserwerk Horn in Kenntnis gesetzt. Der Einsatzort wurde abgesichert und das Wasserwerk unterstützt. Weiters kam es im Zuge des Wasserrohrbruches zu einem überfluteten Keller. Der Keller wurde mit einer Unterwasserpumpe ausgepumpt. Der Einsatz dauerte bis 09:00 Uhr.


Verkehrsunfall auf der LB 34

Am Montag, den 4. Jänner 2021, wurde die Feuerwehr Horn gegen halb 10 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf der LB 34 Richtung Rosenburg alarmiert. Im Kreuzungsbereich der Umfahrung Horn stießen zwei Fahrzeuge zusammen. Zwei Personen wurden verletzt und wurden vom roten Kreuz in das Landesklinikum Horn verbracht. Beide Fahrzeuge mussten geborgen und zu einem Abstellplatz verbracht werden. Während der Bergungsarbeiten kam es zu Verkehrsbehinderungen.


Brand eines Zeitungsständers

Nur 15 Minuten nach Mitternacht erfolgte bereits der erste Einsatz im Jahr 2021 für die Feuerwehr Horn. In der Robert-Hamerling-Straße verlor ein Zeitungsständer den Kampf gegen einige Feuerwerkskörper. Die Polizei löschte den Brand mit einem Feuerlöscher. Die Mitglieder der Feuerwehr Horn führten Nachlöscharbeiten durch und konnten 20 Minuten später wieder einrücken.

Kalender
<< Apr 2021 >>
MDMDFSS
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 1 2