Feuerwehrjugend

 

Feuerwehrjugend Horn

Mitten drin – statt nur dabei!!!!

 

 


Ausflug der Feuerwehrjugend Horn

Endlich war es soweit. Nach langer „Corona Pause“ konnte endlich das Weihnachtsgeschenk für die Feuerwehrjugend Horn eingelöst werden. Im Zuge der Weihnachtsfeier vor fast 3 Jahren wurde den Feuerwehrjugendmitglieder ein Ausflug ins „Rapidstadion“ und zum Rettungshubschrauber Christophorus 2 versprochen. Am Samstag, den 17. September 2022 war es dann soweit. Um 08:00 Uhr ging es mit dem Autobus in den Wiener 14. Gemeindebezirk in die Allianz-Arena. Pünktlich um 10:00 Uhr startete die Führung mit unserem Guide Julian Schneps. Bei der Tour durch das Stadion konnten sehr viele Informationen über den Ablauf hinter den Kulissen bei einem Spiel in Erfahrung gebracht werden. In den Kabinen durfte sich jeder auf einen Platz eines Spielers von Rapid Wien setzen. Beeindruckend war auch der Blick in die Zuschauerränge vom Spielfeldrand. Natürlich durfte jeder Trainer sein und auf der Betreuerbank Platz nehmen. Aber auch der Blick von den VIP Bereichen auf das Spielfeld war ein unvergesslicher Moment. Im „Rapidmuseum“ tauchten die Feuerwehrjugendmitglieder in die interessante Geschichte von Rapid ein. Natürlich durfte der Besuch des Fanshops nicht fehlen und kleine aber auch große Erinnerungsstücke wurden geshoppt.

Vor der Weiterfahrt gab es eine kleine Jause und gegen 12:30 Uhr ging die Fahrt weiter nach Gneixendorf zum Stützpunkt des Rettungshubschraubers Christophorus 2. Dort wurden wir von Flugretter Hubert Maglock empfangen. Bereits wenige Minuten später konnten wir die Landung des Rettungshubschraubers vor dem Hangar beobachten. Er war von einem Einsatz zurückgekommen. Sodann erfolgte eine technische Beschreibung des Hubschraubers. Der Notarzt erklärte uns die komplette medizinische Ausrüstung im Hubschrauber. In weiterer Folge wurde uns noch die Zentrale des Stützpunktes erklärt. Natürlich durfte das Gruppenfoto vor dem Hubschrauber nicht fehlen. Mit vielen Eindrücken ging die Fahrt mit dem Autobus weiter nach Horn, wo die Kinder von den Eltern abgeholt wurden. Dieser tolle und beeindruckende Ausflug wird den Kids sicher lange in Erinnerung bleiben. Mal schauen was das Christkind heuer als Geschenk für die Feuerwehrjugend bringt.

36 Stunden Action-Day der Feuerwehrjugend Horn

Am Samstag, den 13.08.2022, um 09.00 Uhr startete der diesjährige 36 Stunden Action-Day der Feuerwehrjugend. Nachdem Eintreffen der Teilnehmer und dem Beziehen des Quartiers, wurde durch den Jugendbetreuer ASB Arnold Hauer eine Unterweisung der Jugendmitglieder über den Ablauf des Action-Days vorgenommen. Insbesondere wurde das Verhalten festgelegt, wenn es für die Aktivmannschaft zu einem Einsatz käme.

Es gab nicht viel Zeit zum Einrichten des Nachtlagers, denn um ca. 10:30 Uhr wurde die Jugend schon zum ersten Einsatz alarmiert. Das Stichwort lautete: “Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person in Mödring.“ Die Jugend rückte in kürzester Zeit zum Einsatzort aus. Am Einsatzort angekommen wurde durch den Einsatzleiter der Feuerwehrjugend eine kurze Lageerkundung durchgeführt und sodann die Mannschaft eingeteilt.

Eine Person war im Fahrzeug eingeklemmt und konnte sich nicht selbstständig befreien. Mittels hydraulischen Rettungssatz konnte die Fahrertüre rasch geöffnet und die Person befreit werden. Während der Befreiung wurde der „Patient“ von den Jugendlichen perfekt betreut. Nach der Menschenrettung erfolgte die Bergung des Unfallfahrzeuges mittels Kran des Wechseladefahrzeuges. Nach Beendigung des Einsatzes traf man sich im Feuerwehrhaus Mödring für eine Nachbesprechung.

Gegen 12:30 Uhr gab es endlich das langersehnte Mittagessen im Feuerwehrhaus Horn. Zubereitet wurde die Pasta asciutta von Kommandanten HBI Sascha Drlo. Als kleine Draufgabe wurden noch Palatschinken serviert.

Nach dieser Stärkung wurde die Feuerwehrjugend von BM Philipp Bauer und HBI Sascha Drlo in Kartenkunde und in den Funksprechverkehr unterwiesen.

Kurz danach der nächste Einsatz. „Brand in Breiteneich am Sportplatz“: lautete diesmal die Alarmierung. Die Jugend rückte zu diesem Einsatz gegen 15:00 Uhr aus. Beim Eintreffen in Breiteneich wurde der Einsatzleiter der Jugend über die Lage vom Kommandanten der Feuerwehr Breiteneich OBI Johann Winklhofer informiert.

Am Sportplatz, im Bereich der Kabinen, war ein Brand ausgebrochen. Aufgabe war es, vom nächsten Hydranten eine Relaisleitung aufzubauen und die Brandbekämpfung durchzuführen.

Nachdem „Brand aus“ gegeben werden konnte und der Einsatz nachbesprochen war, rückte die Mannschaft wieder ins Feuerwehrhaus Horn ein und stellte die Einsatzbereitschaft wieder her

In der Zwischenzeit wurde ein Lagerfeuer entzündet. Die Jugend und die Betreuer versammelten sich gemütlich rund um das Lagerfeuer und bereiteten das Abendessen selbst zu. Ein lustiger „Wordrap“ ließ den Abend ausklingen. Gegen 21:30 Uhr konnten die müden jungen Firefighter endlich das Nachtlager beziehen.

Doch wie kann es anders kommen. Kurz nach 22:00 Uhr Alarm zu einer Brandmeldealarmauslösung in einer Wohnanlage. Etwas verschlafen waren die Einsatzfahrzeuge dennoch rasch besetzt.

Am Einsatzort angekommen konnte festgestellt werden, dass die Brandmeldeanlage durch eine angebrannte Speise ausgelöst worden war. Ein Bewohner war noch in der Küche und musste mittels Wärmebildkamera gesucht werden. Durch die starke Rauchentwicklung kam auch der Überdruckbelüfter zum Einsatz.

Endlich ging es gegen 22:45 Uhr erneut in die Schlafsäcke.

Der sanfte Ruf des Personenrufempfängers weckte die Feuerwehrjugend am Sonntag, den 14.08. 2022, um 05:30 Uhr. Einsatz in Mühlfeld. Eine Person wird vermisst. Kurz nach der Alarmierung rückte die Jugend zu diesem Einsatz aus. In Mühlfeld erfolgte die Lageeinweisung vom Kommandanten der Feuerwehr Mühlfeld OBI Michael Hainzl. Nach ca. einer Stunde wurde die Person unverletzt gefunden.

Im Anschluss gab es ein kräftiges Frühstück im Feuerwehrhaus Horn.

Um 09:30 Uhr erfolgte der Fußmarsch zur Dienststelle des Roten Kreuzes Horn. In einem Stationsbetrieb wurden den Kids das Notarzteinsatzfahrzeug und ein Rettungswagen erklärt. Bei einer Station „Erste Hilfe“ erfolgte eine Unterweisung in das richtige Verhalten bei einem medizinischen Notfall. Herzlichen Dank an die Mitglieder des Horner Roten Kreuzes für die fabelhafte Zusammenarbeit!

Nachdem Besuch des Roten Kreuzes musste eine „Schnitzeljagd“ nach Mödring bewältigt werden. Hier musste das Erlernte des Funksprechverkehrs und der Kartenkunde angewendet werden. Es galt verschiedene Stationen zu finden und dort die gestellte Aufgabe lösen. Unteranderem mussten die Kids eine Schlagzeile für eine Zeitung kreieren.

In Mödring angekommen gab es beim Sommerfest der FF Mödring ein anständiges Mittagessen. Der Nachmittag klang mit einigen Spielen bzw. mit dem Räumen des Nachtlagers aus. Abgekämpft und müde, aber mit vielen Eindrücken, wurden die Feuerwehrjugendmitglieder dann von den Eltern abgeholt.


Feuerwehrjugendstunde mit dem Thema Brandeinsatz

In der zweiten Jugendstunde beschäftigten sich unsere jungen Mitglieder mit dem Thema „Brandeinsatz“. In insgesamt 3 Stationen wurden die verschiedenen Ausrüstungsgegenstände im Hilfeleistungslöschfahrzeug, die verschiedenen Strahlrohre und wasserführenden Armaturen erklärt. Besonderes Highlight war natürlich die dritte Station. Hier durften die Feuerwehrjugendmitglieder einen echten Brand löschen.


Feuerwehrjugend startet wieder

Nach langer Pause konnte endlich die Horner Feuerwehrjugend mit dem Übungsbetrieb beginnen. Arnold Hauer konnte mit seinem Team gleich 9 Zugänge zur Feuerwehrjugend Horn begrüßen. Schwerpunkt des ersten Übungsvormittags war der technische Einsatz. Mit Begeisterung waren die Kinder dabei und lernten den Umgang mit den technischen Einsatzgeräten.


Ausbildungsplan 1/2022

Samstag, 30.04.2022 09:00-12:00 Uhr Der Technische Einsatz
Samstag, 14.05.2022 09:00-12:00 Uhr Der Technische Einsatz
Samstag, 28.05.2022 09:00-12:00 Uhr Der Brandeinsatz
Samstag, 11.06.2022 09:00-12:00 Uhr Der Brandeinsatz
Samstag, 25.06.2022 09:00-12:00 Uhr Der Brand- und der technische Einsatz
Samstag, 09.07.2022 19:00-22:00 Uhr Erste Hilfe
Samstag, 13.08.2022 09:00-24:00 Uhr Actionday 36 Stunden
Sonntag, 14.08.2022 00:00-19:00 Uhr Actionday 36 Stunden
     

24 Stundentag mit der Feuerwehrjugend Horn

Vergangenes Wochenende war ein langersehnter Wunsch unserer Feuerwehrjugend endlich in Erfüllung gegangen. Einen ganzen Tag lange bei der Feuerwehr. Um 12:00 Uhr war Treffpunkt im Feuerwehrhaus gewesen. Nach der Erklärung vom Chef der Feuerwehrjugend über den Ablauf des Tages, wurden an zwei Gruppenkommandanten Pager ausgegeben. Noch während sich unsere Jugendlichen im Lehrsaal einrichteten, wurde schon der erste Einsatz alarmiert. In Breiteneich galt es einen Kleinbrand zu löschen. Gleich nach dem Einsatz wurde die Jugend zu einer echten Hilfeleistung gerufen. Im Bereich der Schrebergartenanlage wurde ein Hund vermisst. Noch bevor die Jugend aktiv werden konnte, wurde Entwarnung gegeben. Der Hund wurde gefunden. Wenig später wurde schon der nächste Einsatz alarmiert. In Mödring musste ein Fahrzeug geborgen werden. Nach diesem anstrengenden Nachmittag gab es Langos  zum Abendessen. Kurze Zeit später erfolgte die Alarmierung einer vermissten Person in Mühlfeld. Gegen 22:00 Uhr hieß es dann endlich Nachtruhe. Am Sonntag früh erfolgte ein gemeinsames Frühstück, ehe es gegen halb 10 Uhr zum Kletterpark nach Rosenburg ging. Gemeinsam mit den Ausbildern wurde der Kletterpark erkundet und bezwungen. Es hat mächtig Spaß gemacht und der 24 Stunden Tag schreit nach Wiederholung.


Actionday bei der Feuerwehrjugend Horn

Einen ganz besonderen Tag durften die Kinder der Feuerwehrjugend Horn vergangenen Samstag erleben. Bevor es in die „Feuerwehrferien“ ging, war ein Actiontag angesagt. Pünktlich um halb 9 Uhr morgens trafen sich die Kinder mit Jugendbetreuer Arnold Hauer im Feuerwehrhaus Horn. Insgesamt waren am Vormittag vier Stationen zu absolvieren. Los ging es gleich beim Feuerwehrhaus in Horn. Hier war die Station Retten aus Höhen und Tiefen aufgebaut. Gemeinsam mit der Aktivmannschaft knobelten die Kids, wie sie mit den vorhandenen Mitteln jeweils eine Person aus einem Schacht bzw. von einem Flachdach retten konnten. Dabei durften die Kinder unter Aufsicht der Aktivmannschaft den Kran bzw. die Drehleiter bedienen. Das Abseilen in den 3 Meter tiefen Schacht war bei dieser Station das besondere Highlight. Bei der Feuerwehr Mödring durften die Kinder dann eine Tragkraftspritze bedienen und einen Wasserwerfer bauen. Auch galt es aus verschiedenen wasserführenden Armaturen ein „Männchen“ zu bauen. Die Feuerwehr Breiteneich gestaltete die Station „Löschschaum und Hydroschild“. Hier durften die Kinder selbst Löschschaum herstellen bzw. sich beim Hydroschild ein wenig abkühlen. Die Feuerwehr Horn gestaltete die Station „Menschenrettung aus Kfz“. Hier konnten die Kinder selbst mit Schere und Spreitzer arbeiten und gemeinsam mit dem Roten Kreuz Horn, an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an Harry Dworak mit seinem Team, eine verletzte Person aus einem Unfallauto befreien. Zum Mittagessen verlegten alle Teile nach Mühlfeld, wo mit Burger und Würstel der Hunger aller Teilnehmer gestillt wurde. Nach einem leckeren Eis konnten die Kinder dann unter der Anleitung vom Kommandant der 8. Katastrophenhilfsdienstbereitschaft Rainer Hubmayer aus Paletten, Planen und Sandsäcken ihren eigenen Swimmingpool bauen. Das Bierkistenklettern rundete den Actiontag ab.

Als Kommandant der Feuerwehr Horn möchte ich mich bei allen Teilnehmern für diesen tollen Tag bedanken. Es war mir ein Anliegen, die Aktivmannschaft und die Feuerwehrjugend an diesem Tag zu einer großen Feuerwehrfamilie zu vereinen. Die Zukunft der Feuerwehren liegt in der Jugend. Halten wir unsere Feuerwehrjugend hoch und machen wir sie zu dem, was sie einmal werden wollen, nämlich die Feuerwehrhelden der Zukunft.

no images were found


Ausflug der Feuerwehrjugend Horn

Zur Belohnung der tollen Leistungen der Feuerwehrjugend Horn lud das Kommando den Feuerwehrnachwuchs zu einem spannenden Ausflug ein. Bereits um 07:45 Uhr ging es mit dem Autobus Richtung Flughafen Wien Schwechat. Nach der Anmeldung im Besucherzentrum und der erfolgten Sicherheitskontrolle ging es mit dem Vorfeldbus Richtung Feuerwache 1 der Flughafenfeuerwehr. Nach der Begrüßung und einem Imagefilm konnten die Fahrzeuge in den Garagen besichtigt werden. Besonderes Highlight war natürlich eines der vier neuen Flughafenlöschfahrzeuge Panther 8 mal 8. Im Anschluss wurde mit dem Vorfeldbus eine Runde am Flughafen gedreht. Hier erfolgten sehr informative und interessante Einblicke in den Flughafenalltag. Weiters konnten in der Erlebniswelt die Arbeiten der Fluglotsen, der Tagesablauf am Flughafen, ein Landeanflug sowie die Sicht des Koffers am Flughafen hautnah miterlebt werden. Der krönende Abschluss am Flughafen war die Erkundung der Besucherterrasse. Nach einer kleinen Jause erfolgte die Weiterfahrt zum Wasserübungsplatz der Feuerwehr Krems. Hier erfolgte eine abenteuerliche Fahrt mit dem Arbeitsboot auf der Donau. Herzlichen Dank an das Team der Feuerwehr Krems für die tolle Unterstützung. Gegen 17:00 Uhr trafen die Ausflügler wieder im Feuerwehrhaus Horn ein. Mit Pommes und Grillwürstel fand der Ausflug der Feuerwehrjugend Horn einen gemütlichen Ausklang.



 

Kalender
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
M
D
M
D
F
S
S
29
30
31
1
2
3
4
5
7
8
9
10
4:00 PM - UA1 & 2 Übung
11
12
14
15
16
17
18
19
20
7:00 PM - 150kVA & SPA900
21
22
23
24
25
26
28
29
30
1
2
10 Sep
10/09/2022    
16:00 - 18:00
20 Sep
20/09/2022    
19:00 - 20:00
Events on 06/09/2022
Events on 10/09/2022
10 Sep
10 Sep 22
Frauenhofen
Events on 13/09/2022
Events on 20/09/2022
20 Sep
20 Sep 22
Horn
Events on 27/09/2022