News

 

Hochzeit bei der Feuerwehr

Kürzlich gab es in der Feuerwehr Horn Grund zu feiern. Der Feuerwehrtechniker Ing. Florian Waldschütz vermählte sich mit seiner Evelyn. Die Trauung fand in der Stiftskirche in Altenburg statt. Natürlich ließen es sich die Mitglieder der Feuerwehr Horn nicht nehmen und nach alter Tradition dem Brautpaar vorzuziehen. Unteranderem erfolgte ein Zielspritzen mit der Kübelspritze, wo die Beiden ihre Teamfähigkeit unter Beweis stellen mussten. Nach einem Ständchen, gespielt von zwei Feuerwehrmitgliedern, ging es mit der Drehleiter sozusagen in den siebenten Himmel. Auf diesem Weg nochmals die besten Glückwünsche.


Erste Mitgliederversammlung 2019 der Feuerwehr Horn

Am Freitag, den 25. Jänner 2019, fand die erste Mitgliederversammlung dieses Jahres der Feuerwehr Horn im „Weitblick“ im Campus Horn statt. Kommandant HBI Sascha Drlo konnte zahlreiche Ehrengäste, wie etwa den Bürgermeister der Stadt Horn, Herrn LAbg. Jürgen Maier, Stadtamtsdirektor Dr. Matthias Pithan, den zuständigen Stadtrat für das Feuerwehrwesen Manfred Daniel, den Bezirksfeuerwehrjuristen Dr. Johann Steininger begrüßen. Ein spezieller Willkommensgruß galt den Ehrengästen Bezirkspolizeikommandant außer Dienst Günther Brinnich sowie dem Hausherren vom Campus Horn Daniel Lieberherr. Auch die mittlerweile 31 Mitglieder große Feuerwehrjugend war an diesem Abend stark vertreten. Nach der Begrüßung und dem Totengedenken folgte der Kassabericht von OV Andreas Sochurek. Nach der einstimmigen Entlastung des Oberverwalters wurde OLM Wolfgang Reiter als neuer Kassaprüfer bestellt. In gewohnter Manier folgte ein Jahresrückblick als Powerpointpräsentation, in der die unzähligen Tätigkeiten der Feuerwehr Horn aufgezeigt wurden. Schließlich mussten 2018 198 Einsätze bewältigt werden. Weiters wurden 49 Übungen abgehalten. Insgesamt wurden 2018 18.760 Stunden aufgewendet. Nach der Präsentation nutzte HBI Sascha Drlo die Gelegenheit, sich bei seiner Feuerwehr bzw. bei den Vertretern der Gemeinde für die ausgezeichnete und fundierte Zusammenarbeit zu bedanken.

Als nächster Punkt folgte die Angelobung der Feuerwehrjugend. Mit dem Spruch der Feuerwehrjugend „Ich verspreche, dass ich alles tun will, ein treues Mitglied der Feuerwehrjugend zu sein, Kameradschaft zu halten und gehorsam zu sein, vor allem aber meinen Mitmenschen in Not zu helfen, getreu unserem Wahlspruch „Einer für alle und alle für Einen“, konnten 9 neue Feuerwehrjugendmitglieder angelobt werden. In weiterer Folge konnten der Bürgermeister der Stadt Horn LAbg. Jürgen Maier, die Kommandanten der Feuerwehren Breiteneich, Mühlfeld und Mödring, OBI Johann Navratil, OBI Hubert Schleritzko und HBI Johann Waschl, sowie Jugendbetreuer Arnold Hauer die Erprobungsstreifen und Urkunden überreichen. Voller Stolz montierten die Feuerwehrjugendmitglieder ihre erworbenen Abzeichen an ihrer Uniform. Bei der Aktivmannschaft wurde FM Markus Kröll von Kommandant HBI Sascha Drlo zum Sachbearbeiter Atemschutz ernannt. Voller Freude konnten auch vier neue Feuerwehrmitglieder, nämlich Barbara Goll, Mostafa Taleb, Leon Haider und Konstantin Noe vom Kommandanten und dem Bürgermeister angelobt werden. Als vorletzten Punkt bedankte sich Bürgermeister LAbg. Jürgen Maier bei der Feuerwehr Horn für die geleisteten Arbeiten und gratulierte zur Feuerwehrjugend. In weiterer Folge wurde Bezirkspolizeikommandant a.D. Günther Brinnich ein kleines Geschenk für die gute Zusammenarbeit mit der Polizei während seiner Dienstzeit überreicht. Dem Chef des Campus Horn Daniel Lieberherr wurde die Auszeichnung Feuerwehrfreundlicher Arbeitgeber überreicht. Der Haustechniker LM Christoph Köck, Mitglied der Feuerwehr Altenburg, fährt seit Sommer 2018 als Gastmitglied Einsätze tagsüber bei der Feuerwehr Horn mit. In den Dankesworten zeigte sich Herr Daniel Lieberherr begeistert über die Tätigkeiten der Feuerwehr sowie der intensiven Jugendarbeit.

Beim letzten Punkt Allfälliges bedankte sich Kommandantstellvertreter OBI Peter Schmutz beim Kommandanten HBI Sascha Drlo für die gute und informative Zusammenarbeit. Nach etwas mehr als eineinhalb Stunden wurde die erste Mitgliederversammlung 2019 mit einem „Gut Wehr“ beendet. Alle Fotos: C by Rupert Kornell NÖN Horn


Übungstag mit dem Roten Kreuz in der UTA Steinbach

Um die Zusammenarbeit im Einsatzfall zu forcieren, hielten die Feuerwehr Horn und das Rote Kreuz einen gemeinsamen Übungstag in der urbanen Trainingsanlage in Steinbach am Truppenübungsplatz Allentsteig ab. Unteranderm konnten eine Tiefenrettung, ein Fahrzeugbrand, ein Wohnhausbrand sowie ein Verkehrsunfall mit einer Zuggarnitur geübt werden. Sehr viele Erkenntnisse und Anregungen konnten von dem Trainingstag mitgenommen werden. Die UTA in Steinbach bietet ausgezeichnete Übungsmöglichkeiten für beide Einsatzorganisationen. Herzlichen Dank dem Österreichischen Bundesheer, insbesonderen der Mannschaft der UTA Steinbach, für die perfekte Zusammenarbeit und Kooperation.


Abschnittsfeuerwehrtag des Abschnittes Horn

Beim diesjährigen Abschnittsfeuerwehrtag des Abschnittsfeuerwehrkommandos Horn wurden einige unserer Kameraden für ihre langjährige Tätigkeit im Feuerwehrwesen geehrt.

 

Ehrenzeichen für 50-jährige verdienstvolle Tätigkeit auf dem Gebiet des Feuerwehr- und Rettungswesen:

LM Erich Brantner – FF Horn

HLM Josef Kirschenhofer – FF Horn

HLM Friedrich Starnberger – FF Horn

 

Ehrenzeichen für 40-jährige verdienstvolle Tätigkeit auf dem Gebiet des Feuerwehr- und Rettungswesen:

HLM Leopold Hofbauer – FF Horn

OV Andreas Sochurek – FF Horn

EFARZT Dr. Heinrich Sommer – FF Horn

v.l.: AFKDT-Stv. ABI Andreas Kletzl, HLM Friedrich Starnberger, HLM Leopold Hofbauer, HLM Josef Kirschenhofer, LM Erich Brantner, OV Andreas Sochurek, FT Florian Waldschütz


Segnung des neuen Hilfeleistungslöschfahrzeuges

Im Zuge der diesjährigen Florianimesse fand die Segnung des neuen Hilfeleistungslöschfahrzeuges 3 beim Feuerwehr Haus Horn statt. Feuerwehrkommandant HBI Sascha Drlo konnte dazu zahlreiche Ehrengäste begrüßen. Unter anderem waren der Präsident des NÖ Landtages Karl Wilfing, der Bürgermeister der Stadt Horn LAbg. Jürgen Maier sowie zahlreiche Stadt- und Gemeinderäte der Einladung gefolgt. Für das österreichische Bundesheer konnte der Kasernenkommandant der Radetzkykaserne Horn Oberst Walter Schuster und für die Polizei der Polizeiinspektionskommandant von Horn Chefinspektor Franz Kriest begrüßt werden. Für die Feuerwehren wohnten Viertelskommandant Erich Dangl, Bezirksfeuerwehrkommandant OBR Christian Angerer, der Chef der NÖ Landeswarnzentrale HBI Gerhard Müller sowie die Kommandantenkollegen von Hollabrunn und Waidhofen an der Thaya ABI Christian Holzer und HBI Christian Bartl der Florianimesse bei. Das Rote Kreuz wurde von Bezirksstellengeschäftsführer Martin Amon vertreten. Nach den Begrüßungsworten folgte die heilige Messe und die Segnung des Hilfeleistungslöschfahrzeuges, welche von Feuerwehrkurat Pater Josef Grünsteidl zelebriert wurde. Umrahmt wurde der Festakt vom Jugendblasorchester Horn unter der Leitung von Carmen Gschwandtner. Nach den Festansprachen von Viertelskommandant Erich Dangl, Bürgermeister LAbg. Jürgen Maier und dem Präsidenten des NÖ Landtages Karl Wilfing wurde an Bürgermeister LAbg. Jürgen Maier die Florianiplakette des Niederösterreichischen Landesfeuerwehrverbandes überreicht. Mit dem Abspielen der NÖ Landeshymne endete der Festakt bei frühsommerlichem Maiwetter. www.pfleger.at und www.hornistvorn.at


Eine Maitafel für den Bürgermeister und das Feuerwehrkommando

Auch heuer wieder wurde am 30. April dem Bürgermeister und dem Feuerwehrkommando eine wunderschöne Maitafel montiert. Bürgermeister LAbg. Jürgen Maier sowie die Stadträte Dr. Heinrich Nagl und Mag. Gerhard Lentschig konnten sich von der wunderschön gestalteten Maitafel überzeugen. Kommandant HBI Sascha Drlo bedankte sich namens des Kommandos bei der Mannschaft und lud zum Burgeressen von Jimmy´s Foodtruck ein.


EOBR Werner Loidolt und FT Ing. Stefan Waldherr feierten gemeinsam 110 Jahre

Im Beisein von vielen Feuerwehrkollegen feierte EOBR Werner Loidolt seinen 60er und Fahrmeister Ing. Stefan Waldherr seinen 50er. Kommandant HBI Sascha Drlo würdigte in seinen Worten die beiden Jubilare, schließlich war Werner Loidolt 16 Jahre Kommandant der Feuerwehr Horn und Ing. Stefan Waldherr ist als Fahrmeister der Feuerwehr Horn nicht wegzudenken. Auch Freunde der Feuerwehr Geras waren der Einladung gefolgt, denn FT Ing. Stefan Waldherr war jahrelanges Mitglied der Feuerwehr Geras. Nach den Gratulationen erfolgte der gemütliche Teil, welcher mit einem herrlichen Buffet von Jimmy’s Kuchl gekrönt wurde.


Ausbildungsprüfung Atemschutz in Gold

APAS Prüfteam stellte sich der Herausforderung

Am Samstag, den 21. April 2018 absolvierten 4 Feuerwehrmitglieder der Feuerwehren Horn und Mühlfeld die Ausbildungsprüfung Atemschutz in Gold.

Das Prüfteam des AFKDO Horn (Hauptprüfer OBI Peter Schmutz, Hauptprüfer OBI Hubert Schleritzko, LM Arnold Hauer und FT Florian Waldschütz) unterzog sich der Prüfung nach der über mehrere Wochen dauernden Vorbereitung.

Diese Ausbildungsprüfung beinhaltet das richtige Ausrüsten eines Atemschutztrupps, eine Personensuche in einem verrauchten Raum mit Rettung eines Atemschutzgeräteträgers, einen Löschangriff über eine Hindernisstrecke und zum Schluss die Geräteversorgung. Der Gruppenkommandant muss im Anschluss noch Fragen zum Thema Atemschutz und Gefahrenzeichen beantworten.

Das Prüfteam des BFKDO Krems an der Donau unter dem Hauptprüfer BSB Walter Scheibenpflug konnte sich von den Leistungen überzeugen. Das Ziel der Ausbildungsprüfung wurde mit Bravour erreicht.

BR Ing. Klaus Ringl, ABI Andreas Kletzl, VR Christian Riedl und das Prüfteam des BFKDO Krems konnten die Abzeichen „Ausbildungsprüfung Atemschutz in Gold“ an die Prüflinge überreichen.



Erste Mitgliederversammlung 2018 der Feuerwehr Horn

Am Freitag, den 26. Jänner 2018, fand die erste Mitgliederversammlung 2018 der Feuerwehr Horn im Gasthaus Blie statt. Kommandant HBI Sascha Drlo konnte zahlreiche Ehrengäste wie etwa Frau Vizebürgermeisterin Gerda Erdner und Herrn Stadtrat Manfred Daniel begrüßen. Ein spezieller Willkommensgruß galt natürlich der mittlerweile auch 25 Mitglieder starken Horner Feuerwehrjugend. Nach der Begrüßung und dem Totengedenken folgte der Kassabericht von OV Andreas Sochurek. Nach der einstimmigen Entlastung des Oberverwalters wurde BM Stefan Manhart als neuer Kassaprüfer bestellt. In gewohnter Manier folgte ein Jahresrückblick als Powerpointpräsentation, in der die unzähligen Tätigkeiten der Feuerwehr Horn aufgezeigt wurden. Schließlich mussten 2017 204 Einsätze bewältigt werden. Weiters wurden 66 Übungen abgehalten. Insgesamt wurden 2017 17.535 Stunden aufgewendet. Nach der Präsentation nutzte HBI Sascha Drlo die Gelegenheit, sich bei seiner Feuerwehr bzw. bei den Vertretern der Gemeinde für die ausgezeichnete und fundierte Zusammenarbeit zu bedanken. Natürlich waren das neue Hilfeleistungslöschfahrzeug 3 sowie der Einbau der neuen Tore die wichtigsten Errungenschaften 2017. Als nächster Punkt folgte die Angelobung der Feuerwehrjugend. Mit dem Spruch der Feuerwehrjugend Ich verspreche, dass ich alles tun will, ein treues Mitglied der Feuerwehrjugend zu sein, Kameradschaft zu halten und gehorsam zu sein, vor allem aber meinen Mitmenschen in Not zu helfen, getreu unserem Wahlspruch „Einer für alle und alle für Einen“ konnten 5 neue Feuerwehrjugendmitglieder angelobt werden. In weiterer Folge konnten Frau Vizebürgermeisterin Gerda Erdner, die Kommandanten der Feuerwehren Mühlfeld und Mödring, OBI Hubert Schleritzko und HBI Johann Waschl, sowie Jugendführer Arnold Hauer die Erprobungsstreifen und das Erprobungsspielabzeichen überreichen. Voller Stolz montierten die Feuerwehrjugendmitglieder ihre erworbenen Abzeichen an ihrer Uniform. Bei den Erwachsenen wurde PFM Markus Kröll von Kommandant HBI Sascha Drlo zum Feuerwehrmann befördert. Natascha Kneissl-Winkelmüller wurde zur Gehilfin des Leiters des Verwaltungsdienstes, Rainer Hubmayer zum Zugskommandant und Stefan Manhart zum Zugtruppkommandant ernannt. Florian Waldschütz wurde von der Feuerwehr St. Bernhard überstellt und wird im Bereich der Öffentlichkeitsarbeit seine Arbeit aufnehmen. Für einen Tierrettungseinsatz 2017 im Zuge seines Zivildienstes bei der Feuerwehr Krems konnte Florian Schmutz die Tierrettungsmedaille überreicht werden. Manfred Kirschenhofer (40 Jahre) und Rupert Ohrfandl (60 Jahre) wurden schließlich für ihre langjährige Mitgliedschaft ausgezeichnet. Als vorletzten Punkt bedankte sich Frau Vizebürgermeisterin Gerda Erdner bei der Feuerwehr Horn für die geleisteten Leistungen und gratulierte zur Feuerwehrjugend. In weiterer Folge wurde dem Kommandanten Sascha Drlo von ihr und Stadtrat Manfred Daniel eine Auszeichnung der Gemeinde, nämlich die Medaille für besondere Verdienste, überreicht.
Beim letzten Punkt Allfälliges bedankte sich Kommandantstellvertreter OBI Peter Schmutz beim Kommandanten HBI Sascha Drlo für die gute und informative Zusammenarbeit. Nach etwas mehr als einer Stunde wurde die erste Mitgliederversammlung 2018 mit einem „Gut Wehr“ beendet.



Das neue Hilfeleistungslöschfahrzeug der Feuerwehr Horn

Nach zwei Jahren intensiver Planung konnte nun das neue Hilfeleistungslöschfahrzeug der Feuerwehr Horn von der Firma Rosenbauer ausgeliefert werden. Ziel war es, ein Tanklöschfahrzeug und ein Rüstfahrzeug in einem Einsatzfahrzeug zu vereinen. Man entschied sich für einen MAN TGM 18 340 mit einem Radstand von 4200mm. Das Fahrgestell wurde analog des Wechselladefahrzeuges gewählt, um den Fuhrpark einheitlicher zu gestalten und um die Ausbildung der Kraftfahrer zu erleichtern. Im Fahrzeug ist eine 8t Rotzler Treibmatic Seilwinde sowie ein 3000 Liter Wassertank verbaut. In der Mannschaftskabine wurde ein Actiontower und eine Kühlbox verbaut. Weiters finden drei Atemschutzgeräte in der Kabine Platz. Eine Erkundungswerkzeugtasche dient im Erstangriff als ein unverzichtbarer Ausrüstungsgegenstand. Ein 14 kVA Stromaggregat sorgt für die Energieversorgung im Fahrzeug. Ein schwenk- und drehbarer Lichtmast findet im Fahrzeug ebenfalls Platz wie eine computerunterstützte Normaldruckpumpe mit 40 Meter Schlauch mit C-Hohlstrahlrohr. Im Sortimosystem werden verschiedene Schrauben und Nägel sowie Zubehör für die Elektrowerkzeuge gelagert. Eine Rettungssäge sowie eine Motorsäge gehören genauso zum Inventar wie ein Akkuüberdruckbelüfter, ein Akkuschrauber, eine Säbelsäge und eine Schlagbohrmaschine. Einen Hebekissensatz mit umfangreichem Zubehör findet man im Geräteraum hinter der Mannschaftskabine. Am Dach findet man zwei Alukisten, auf denen eine Steckleiter und eine Schiebeleiter montiert wurden. In einer Alukiste ist eine Korbtrage gehaltert. Im hinteren Bereich des Fahrzeuges wurde eine Hygienewand eingebaut. Eine Stromschnellangriffseinrichtung und ein 12 Meter langer Druckluftschlauch finden im letzten Geräteraum Platz. Die normale Pflichtbeladung rundet die Ausrüstung ab.
Unterm Strich ein gelungenes Einsatzfahrzeug, das an das Einsatzspektrum der Feuerwehr Horn angepasst wurde. In den kommenden Wochen werden umfangreiche Schulungen stattfinden, damit das Fahrzeug rasch in den Fuhrpark integriert werden kann.



Baufortschritt unseres Hilfeleistungslöschfahrzeuges 3

Im Sommer konnte die gesamte Ausrüstung, welche aus den beiden ausgeschiedenen Fahrzeugen weiter verwendet wird, zur Firma Rosenbauer nach Leonding gebracht werden. In der darauf folgenden Besprechung wurde die komplette Beladung durchgegangen und geplant wo im Fahrzeug die Ausrüstung gehaltert wird. Weiters wurde die Beschriftung und die letzten Details von unserem HLF 3 besprochen. Der Übergabetermin wurde für Donnerstag, den 28. September 2017 festgelegt.



Kalender
<< Dez 2019 >>
MDMDFSS
25 26 27 28 29 30 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5