Unwetterwarnzentrale
Einsatzübersicht

 

Willkommen auf der Website der Freiwilligen Feuerwehr Horn


Es freut uns sehr, dass Sie unsere neue Webseite besuchen. Leider sind noch nicht alle Bereiche aktuell und wir arbeiten an der Aktualisierung! Wir bemühen uns, diese Anfangsprobleme so rasch wie möglich zu beheben.

Mit besten Grüßen Sascha Drlo, HBI (Kommandant der Feuerwehr Horn)


TUS-Alarm im Landesklinikum Horn am 28. August 2015 (Fehlalarm)


Waldbrand in Mödring

Am Dienstag, den 11. August 2015, wurden die Feuerwehren Mödring und Horn um 16:11 Uhr zu einem Waldbrand am nördlichen Ortsrand von Mödring alarmiert. Bei der Ersterkundung durch Einsatzleiter Johann Waschl wurde sofort der Unterabschnitt nachalarmiert. Zusätzlich wurden noch drei Feuerwehren mit Tanklöschfahrzeugen über die Landeswarnzentrale angefordert. In weiterer Folge wurde noch festgestellt, dass zwei Personen in ihrem Haus eingeschlossen waren. Die beiden Personen wurden durch die Feuerwehr in Sicherheit gebracht und vom Roten Kreuz Horn in das Krankenhaus Horn transportiert. Nachdem die weiteren Kräfte eingetroffen waren, wurde vom Ortskern eine Löschwasserversorgung sichergestellt. Der Wind, das steile Gelände und die extreme Trockenheit erschwerten die Löscharbeiten massiv. Den eingesetzten Feuerwehren gelang es, in der ersten Phase die beiden vom Feuer bedrohten Häuser zu retten. Dabei kamen auch einige Güllefässer zum Einsatz. Da sich das Feuer nun in östlicher Richtung ausbreitete, wurden weitere Feuerwehren zum Einsatz nachalarmiert. Mit einem massiven Löschangriff von drei Seiten gelang es den Feuerwehren, den Brand unter Kontrolle zu bekommen. Aufgrund des Löschwassermangels wurde auch Wasser von einem Swimming Pool entnommen bzw. mit den Tanklöschfahrzeugen ein Pendelverkehr eingerichtet. Teilweise wurde die Brandbekämpfung mit Atemschutz durchgeführt. Aufgrund der außergewöhnlichen Einsatzbedingungen wurden fünf Feuerwehrmitglieder mit Kreislaufproblemen ins Krankenhaus Horn eingeliefert. Gegen 22:00 Uhr konnte „Brand aus“ gegeben werden. Die Brandsicherheitswache der Feuerwehr Mödring musste in der Nacht immer wieder Nachlöscharbeiten durchführen. Insgesamt standen 11 Feuerwehren mit 160 Mitgliedern und 20 Fahrzeugen im Einsatz. Das Rote Kreuz war mit 7 Fahrzeugen und 15 Helfern, die Polizei Horn mit einem Fahrzeug und zwei Beamten im Einsatz. Durch die gelungene Zusammenarbeit aller Einsatzkräfte konnte der extrem schwierige Einsatz reibungslos abgearbeitet werden. (Fotos: Anton Mück, FF Gars am Kamp)


Verkehrsunfall in Mödring in der Kellergasse

Am Montag, den 10. August 2015, wurden die Feuerwehren Horn und Mödring um 17:55 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit vermutlich eingeklemmter Person alarmiert. Ein Lenker war nach einer allergischen Reaktion in der Mödringer Kellergasse gegen einen Holzstoß geprallt. Der Lenker wurde aber nicht eingeklemmt. Der anwesende Notarzt betreute den Lenker. Das Fahrzeug wurde im Anschluss von der Feuerwehr Mödring geborgen. Für die Feuerwehr Horn gab es keine Tätigkeit. Der Einsatz endete nach ca. einer Stunde.


TUS-Alarm im EKZ Horn am 05. August 2015 (Fehlalarm)


Bergung eines LKW-Anhängers auf der LB 38

Am Dienstag, den 04. August 2015, wurde die Feuerwehr Horn um 16:30 Uhr zum vierten Einsatz des Tages alarmiert. Ein mit Strohballen beladener Anhänger war auf der LB 38 zwischen Altenburg und Fuglau umgestürzt. Beim Eintreffen der Feuerwehr Horn war eine Umleitung durch die Feuerwehr Altenburg eingerichtet. Am Einsatzort waren zwei Traktoren mit Frontladern beschäftigt, den umgekippten LKW-Anhänger zu entladen. Mit zwei Seilwinden der Rüstfahrzeuge der Feuerwehr Horn konnte der Anhänger rasch aufgestellt werden. Der Einsatz dauerte für die drei Feuerwehren etwa 2 Stunden. Verletzt wurde niemand.


TUS-Alarm Caritas Tagesheim am 04. August 2015 (Täuschungsalarm)


TUS-Alarm im EKZ Horn am 04. August 2015 (Fehlalarm)


Technische Hilfeleistung für die Polizei am 04. August 2015


Traktorbergung bei Sieghartsreith Bezirk Horn

Am Samstag, den 1. August 2015, wurden die Feuerwehren Sieghartsreith und Horn zur Bergung eines Traktors zwischen Sieghartsreith und Harth alarmiert. Ein Traktor war mit einem Grubber in den Straßengraben gekippt. Die Feuerwehr Sieghartsreith übernahm die Verkehrsregelung. Zur Bergung des Traktors wurde zuerst der Grubber abgehängt und mit dem Kran des Wechselladefahrzeuges der Feuerwehr Horn weggehoben. In weiterer Folge wurde der Straßengraben mit einer Frontladerschaufel etwas eingeebnet, um eine problemlose Bergung mittels Seilwinde durchführen zu können. Mit der Seilwinde des schweren Rüstfahrzeuges wurde der Traktor wieder aufgestellt und so konnte er rückwärts mit der Seilwinde des Unimogs aus dem Graben gezogen werden. Beide Feuerwehren waren mit 4 Fahrzeugen und 13 Mitgliedern im Einsatz, welcher ca. 90 Minuten dauerte. Verletzt wurde niemand.


Flurbrand zwischen Horn und Mühlfeld Bezirk Horn

Am Freitag, den 31. Juli 2015, wurden die Feuerwehren Horn und Mühlfeld zu einem Flurbrand alarmiert. Beim Eintreffen der beiden Feuerwehren stand eine Fläche, etwa so groß wie zwei Fußballplätze, in Brand. Sofort wurde begonnen, mit zwei Hochdruckrohren und Feuerpatschen eine weitere Brandausbreitung zu verhindern. Der aufkommende Wind erschwerte die Löscharbeiten sehr. Drei Landwirte mit zwei Grubbern und einem Güllefass unterstützten die Löscharbeiten. Durch den gemeinsamen Einsatz konnte ein Übergreifen des Brandes in ein Waldstück verhindert werden. Insgesamt waren 18 Mitglieder mit 4 Fahrzeugen im Einsatz. Der Einsatz dauerte knapp eine Stunde.


Verkehrsunfall Kreuzung LB 38 mit der LB 2 Umfahrung Horn

Am Montag, den 27. Juli 2015, wurde die Feuerwehr Horn um 14:05 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf der Horner Umfahrung Kreuzung Richtung Altenburg alarmiert. Zwei Fahrzeuge waren im Kreuzungsbereich zusammengestoßen. Bei dem Zusammenstoß wurden die beiden Fahrzeuglenker verletzt und ins Landesklinikum Horn eingeliefert. Für die Bergungsarbeiten musste die Umfahrung teilweise gesperrt werden. Beide Fahrzeuge waren fahruntüchtig und mussten von der Feuerwehr aus dem Kreuzungsbereich entfernt werden. Weiters wurden ausgeflossene Betriebsmittel gebunden und die Fahrbahn gereinigt. Insgesamt war die Feuerwehr knapp zwei Stunden im Einsatz.


Verkehrsunfall Kreuzung Frauenhofen Mödring

Zu einem schweren Verkehrsunfall wurden die Feuerwehren Horn und Mödring am Freitag, den 24. Juli 2015, um 18:23 Uhr alarmiert. Zwei Fahrzeuge waren auf der L8019 bei der Kreuzung Frauenhofen Mödring zusammengeprallt. Insgesamt wurden bei dem Zusammenstoß sechs Personen verletzt und mussten ins Landesklinikum Horn eingeliefert werden. Nach Absicherungsarbeiten wurde ein Fahrzeug aus einem angrenzenden Feld geborgen. Das zweite Fahrzeug, an dem Totalschaden entstand, wurde von einem Abschleppdienst abtransportiert. Insgesamt waren 2 Feuerwehren mit 21 Mitgliedern und 5 Fahrzeugen im Einsatz. Auch das Rote Kreuz und die Polizei waren mit einem Großaufgebot im Einsatz. Für die Dauer der Bergungsarbeiten, welche 2 Stunden in Anspruch nahmen, kam es zu leichten Verkehrsbehinderungen.


Brand von 2 Felder bei Sankt Bernhard

Am Samstag, den 18. Juli 2015, wurden insgesamt 7 Feuerwehren zu einem Feldbrand bei Sankt Bernhard Richtung Kaidling alarmiert. Ein Mähdrescher dürfte vermutlich der Auslöser für den Brand gewesen sein. Auch die Feuerwehr Horn rückte um 13:57 Uhr mit zwei Tanklöschfahrzeugen zum Einsatz aus. Beim Eintreffen am Einsatzort war der Brand bereits bekämpft worden und somit konnte die Feuerwehr wieder einrücken. Insgesamt waren 74 Mann mit 9 Fahrzeugen im Einsatz. Aufgrund der extremen Trockenheit und des aufkommenden Windes waren die Löscharbeiten sehr schwierig.


TUS-Alarm Druckerei Berger am 17. Juli 2015 (Fehlalarm)


Beseitigen einer Treibstoffspur im Stadtgebiet

Am 15. Juli 2015 wurde die Feuerwehr Horn um 21:27 Uhr zum Schadstoffeinsatz alarmiert. Bei einem kaputten Tank trat Treibstoff aus. Unter der Einsatzleitung von HBI Sascha Drlo konnte die Treibstoffspur, welche von der JET Tankstelle bis in die Breiteneicher Straße reichte, gebunden werden. Nach einer Stunde war der Einsatz beendet.


15. Juli 2015: Austritt von CO 2 aus einer CO2 Patrone (Keine Tätigkeit)


Hauptfeuerwehrmann Michael Ölknecht wurde zum zweiten Mal Vater

Am 4. Juli 2015 um 06:02 Uhr brachte Helga Ölknecht einen strammen Burschen namens Hannes zur Welt. Hannes war bei der Geburt 51 cm groß und wog 3500 Gramm. Nach alter Tradition der Feuerwehr Horn wurde der Familie Ölknecht der Feuerwehrstorch überbracht und zum Nachwuchs gratuliert. Feuerwehrkommandant HBI Sascha Drlo wünschte der jungen Familie alles Gute und freut sich mit seinen Mitgliedern auf den Feuerwehrnachwuchs.


Flurbrand in der Rudolf-Hainböck Straße

Am Montag, den 13. Juli 2015, wurde die Feuerwehr Horn gegen 16:30 Uhr zu einem Flurbrand in die Rudolf Hainböck Straße alarmiert. Aus Unachtsamkeit geriet eine Wiese neben einer Wohnhausanlage in Brand. Die Feuerwehr Horn war mit drei Fahrzeugen und 13 Mitglieder im Einsatz und konnte den Brand mit zwei Hochdruckrohren rasch löschen. Nach einer Stunde war der Einsatz beendet.


Verkehrsunfall auf der Kreuzung Irnfritz-Mödring

Am Sonntag, den 12. Juli 2015, wurden die Feuerwehren Mödring und Horn um 14:09 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf der Kreuzung Irnfritz-Mödring alarmiert. Da nur geringer Sachschaden bei einem Fahrzeug war, konnte der beschädigte Pkw von der Feuerwehr Mödring zu einem Abstellplatz geschleppt werden.


Verkehrsunfall bei Winkl

Am Samstag, den 11. Juli 2015, wurde die Feuerwehr Horn gegen 17:45 Uhr zur Unterstützung der Feuerwehr Winkl zu einem Verkehrsunfall bei Winkl Kreuzung Richtung Allentsteig alarmiert. Nach einem Zusammenstoß landete ein Pkw am Dach. Um den Pkw wieder auf die Räder zu stellen und um weitere Beschädigungen zu vermeiden, wurden zwei Hebekissen und der Kran des Horner Rüstfahrzeuges eingesetzt. Nachdem der Pkw wieder auf die Räder gestellt worden war, konnte er auf einen Abstellplatz transportiert werden. Die Lenkerin wurde zur Beobachtung ins Krankenhaus befördert. Im Einsatz waren die Feuerwehren Horn und Winkl mit 4 Fahrzeugen und 18 Mitgliedern.

 


Brand eines Hackschnitzelraumes in Neubau 

Am Donnerstag, den 9. Juli 2015, wurden insgesamt 11 Feuerwehren mit 92 Mitgliedern gegen 13:00 Uhr  zu einem Brand eines Hackschnitzelraumes alarmiert. Durch einen technischen Defekt dürfte der Brand im Bereich der Förderschnecke ausgebrochen sein. Nach der Erkundung durch den Einsatzleiter der Feuerwehr Feinfeld wurden die ersten Atemschutztrupps in den Heizraum geschickt. Mit einem Hochdruckrohr konnte der erste Teil des Brandes eingedämmt werden. Im Anschluss musste der ganze Lagerraum, in dem etwa 10 Kubikmeter Hackgut gelagert waren, von Hand ausgeschaufelt werden. Zur Belüftung wurde ein Hochleistungslüfter eingesetzt. Die Arbeiten waren sehr mühsam, da sie unter Atemschutz durchgeführt werden mussten. Ein Förderband leistete hier gute Dienste. Die Aufräumarbeiten dauerten bis etwa 20:00 Uhr. Glücklicherweise wurde niemand verletzt. Auch das Rote Kreuz und die Polizei waren mit je zwei Mann vor Ort.


Verkehrsunfall mit vermutlicher Menschenrettung auf der Umfahrung Horn

Am Mittwoch, den 8. Juli 2015, wurde die Feuerwehr Horn kurz vor 22:00 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit vermutlich eingeklemmter Person alarmiert. Bei der Ausrückemeldung konnte jedoch Entwarnung gegeben werden, die Landeswarnzentrale teilte mit, dass keine Person im Fahrzeug mehr eingeklemmt war. Der Pkw kam in der Abfahrt Horn Mitte von der Fahrbahn ab und landete im Straßengraben. Dabei wurden zwei Personen verletzt. Die Feuerwehr barg das Unfallfahrzeug und musste ausgelaufenes Öl binden. Nach ca, einer Stunde konnte die Feuerwehr, welche mit 3 Fahrzeugen und 15 Mitgliedern im Einsatz war, wieder einrücken.


Unterabschnittskommandant und Feuerwehrkommandantstellvertreter Andreas Kletzl feierte 50er

Knapp 50 Verwandte, Arbeitskollegen, Feuerwehrkameraden und Freunde waren der Einladung von Andreas Kletzl in den Pfarrhof von Strögen gefolgt. Unter anderem konnte der Jubilar LAbg. Bürgermeister Jürgen Maier, Abschnittsfeuerwehrkommandant Klaus Ringl und den Chef der Firma Fröch, Herwig Fröch, begrüßen. Nach einer kräftigen Stärkung konnte Horns Bürgermeister Jürgen Maier über den Kommandantstellvertreter der Feuerwehr Horn nur Positives berichten und gleichzeitig bedankte er sich für den großartigen Einsatz für die Feuerwehr Horn und somit auch für die Horner Bevölkerung. Im Anschluss gab Feuerwehrkommandant Sascha Drlo den Feuerwehrlebenslauf seines Stellvertreters zum Besten. Nachdem Andreas Kletzl 1982 der Horner Feuerwehr beigetreten war, konnte er sich bis zum Feuerwehrkommandantstellvertreter hocharbeiten. In dieser Rolle, die er 2001 übernahm, galt es im Kommando der Feuerwehr sehr viele Herausforderungen zu meistern. 2003 wurde er Unterabschnittskommandant und kompetenter Ansprechpartner der Feuerwehren der Katastralgemeinden der Stadtgemeinde Horn. Beide Funktionen führt der Jubilar heute noch aus. Neben unzähligen Auszeichnungen, die er für seine Leistungen erhielt – er war auch bei den Einsätzen in Slowenien und Bosnien dabei – legte er 1997 das Feuerwehrleistungsabzeichen in Gold ab. Als Sachbearbeiter Atemschutz sorgte er von 1988 bis 2015 für die Betreuung der Atemluftfüllstelle und für funktionierende Atemschutzgeräte. Im Anschluss an diese Feuerwehrrückblende gratulierte Abschnittsfeuerwehrkommandant Klaus Ringl und bezeichnete Andreas Kletzl als vorbildhaften und äußerst korrekten Unterabschnittskommandanten. Alexander Klik ließ es sich nicht nehmen, seinem ehemaligen Lehrbuben zu gratulieren und erzählte so manche Geschichte aus der gemeinsamen Feuerwehrzeit. Zu guter Letzt musste sich der Jubilar noch einer TÜV-Überprüfung unterziehen. Als Oberprüfer fungierte dabei sein Bruder Franz. Mit vielen Episoden und Feuerwehrgeschichten wurde der Runde noch kräftig gefeiert.


TUS-Alarm Druckerei Berger am 27. Juni 2015 (Fehlalarm)


Blitzeinschlag in einem Nussbaum

Zu einem Brand eines Nussbaumes wurde die Feuerwehr Horn am Samstag, den 20. Juni 2015 um 16:10 Uhr alarmiert. Aufgrund eines Blitzschlages war der Baum in Brand geraten. Die Feuerwehr Horn rückte unter der Einsatzleitung von FT Stefan Waldherr zum Einsatzort aus und konnte den Brand rasch ablöschen. Um alle Glutnester bekämpfen zu können musste der Baum umgeschnitten werden. Nach einer Stunde war der Einsatz beendet.


Verkehrsunfall auf der Kreuzung Mödring-Frauenhofen

Am Donnerstag, den 11. Juni 2015, wurden die Feuerwehren Horn und Mödring um 17:17 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf der Kreuzung Frauenhofen-Mödring alarmiert. Zwei Pkw stießen im Kreuzungsbereich zusammen und wurden in ein angrenzendes Feld geschleudert. Zwei Personen wurden bei dem Verkehrsunfall leicht verletzt. Die beiden Fahrzeuge wurden total beschädigt und mussten vom Lastfahrzeug der Feuerwehr Horn abtransportiert werden. Für die Dauer der Bergungsarbeiten kam es zu leichten Behinderungen. der Einsatz dauerte knapp 90 Minuten.


 

Einsatzstatus
Einsatzstatus
Kalender
<< Sep 2015 >>
MDMDFSS
31 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 1 2 3 4